Zum 20. Mal soll im kommenden Jahr die Schweissen & Schneiden in den Hallen der Messe Essen stattfinden.

Zum 20. Mal soll im kommenden Jahr die Schweissen & Schneiden in den Hallen der Messe Essen stattfinden. (Foto: © Messe Essen/Axel Muchnik)

Schweissen & Schneiden 2021 setzt neue Themenschwerpunkte

In den modernisierten Hallen der Messe Essen findet erstmalig die Internationale Fachmesse Schweissen & Schneiden vom 13. bis 16. September 2021 statt.

Erstmalig findet die Internationale Fachmesse Schweissen  & Schneiden vom 13. bis 16. September 2021 in den modernisierten Hallen der Messe Essen statt. Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen: "Aussteller und Besucher der Schweissen & Schneiden profitieren dabei von einer offenen, funktionellen Architektur, kurzen Wegen, acht großräumigen, eingeschossigen Hallen und viel Tageslicht."

Mit der Modernisierung der Messe geht auch eine thematische Neuordnung der Ausstellungsflächen einher, die den Teilnehmern die Orientierung erleichtert. So sind mehrere zusammenhängende Hallen für die Bereiche Oberflächentechnik/Wärmebehandlung, Gas-, Betriebs- und Zusatzwerkstoffe sowie Ausrüstung, Sicherheit und Gesundheit reserviert. Unternehmen rund um das Schweißen und Fügen haben in der Galeria sowie den Hallen 2, 4, 5 und 6 ihren Platz.

Großes Aussteller-Interesse am Bereich Schweißen

Das Aussteller-Interesse am Bereich Schweißen war so groß, dass diese Präsentationsfläche bereits jetzt in einen Teil der Halle 2, in der auch themenverwandte Lösungen rund um Zusatzwerkstoffe und Qualitätsmanagement gezeigt werden, erweitert wurde. Ein weiterer Teil der Halle 6 sowie die gesamte Halle 7 sind für Aussteller der Bereiche Schneiden und Trennen vorgesehen. Am neuen Eingang Ost finden Besucher Angebote rund um Dienstleistung und Digitalisierung.

Als langjähriger Partner der Messe Essen freut sich Der DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V. auf die Schweissen & Schneiden in den modernen Messehallen. "Seit der Premiere der Schweissen & Schneiden im Jahr 1952 haben die Messe Essen und der DVS diese erfolgreiche Kooperation. Es freut uns, die 20. Ausgabe der Leitmesse in den neuen Hallen mitzugestalten", stellt DVS-Hauptgeschäftsführer Dr.-Ing. Roland Boecking fest.

Umfassendes Hygiene-Schutzkonzept vorgelegt

"Wir verzeichnen natürlich wie überall eine leichte Zurückhaltung bedingt durch die Corona-Pandemie. Gleichzeitig spüren wir auch den unbedingten Wunsch, sich endlich wieder zu treffen und Geschäfte gemeinsam voran zu bringen", so Messechef Oliver P. Kuhrt. Sein Team hat ein umfassendes Hygiene-Schutzkonzept entworfen und dessen Tragfähigkeit kürzlich auch bei internationalen Fachmessen unter Beweis gestellt.

Einige Unternehmen werden sich 2021 sogar deutlich größer präsentieren. Ganz vorne dabei ist MicroStep. Geschäftsführer Johannes Ried: "Die Leitmesse Schweissen & Schneiden ist ein absolutes Highlight, das bei Ausstellern und Besuchern gleichermaßen geschätzt wird. Vor diesem Hintergrund haben wir uns entschieden, unsere Präsenz dort deutlich auszuweiten: Auf dem größten Messestand unserer Unternehmensgeschichte werden wir 2021 live in Aktion präsentieren, was wir im Bereich Plasma, Laser, Autogen und Wasserstrahl sowie in den Bereichen Automation und Digitalisierung zu bieten haben!"

Mehrwert durch Rahmenprogramm

Einen weiteren Mehrwert bietet die Fachmesse ihren Besuchern und Ausstellern mit Konferenzen, Wettbewerben und thematischen Gemeinschaftsständen. So können sich die Teilnehmer kompakt an Gemeinschaftsständen aus Korea, Taiwan, Japan, USA, Frankreich und China über das Angebot der jeweiligen Länder informieren. Geplant sind außerdem ein Tauchcontainer für Unterwasserschweißer und Vorführungen zum Roboterschweißen.

Der DVS bereitet ebenfalls zurzeit verschiedene Messe-Aktivitäten vor. DVS-Hauptgeschäftsführer Dr. Boecking erläutert: "Schon jetzt laufen die Planungen zum DVS-Gemeinschaftsstand und zu weiteren Höhepunkten, wie beispielsweise der ‘Young Welders Competition’ Diese besteht aus dem deutschen DVS-Wettbewerb ‘Jugend schweißt’ und der ‘International Welding Competition’. Für den internationalen Wettbewerb haben sich bereits zehn Nationen angemeldet, wobei wir erstmals ein Team aus Kamerun/Zentralafrika begrüßen dürfen." Auch wird der DVS Congress mit seinem umfangreichen Vortragsprogramm die Messe thematisch ergänzen.

Mehr zum Thema:Weitere Informationen auf der Website der Messe.

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: