Auf dem Messegelände München, Eingang Nord: Die Tore der opti werden sich erst im Mai öffnen.

Auf dem Messegelände München, Eingang Nord: Die Tore der opti werden sich erst im Mai öffnen. (Foto: © GHM)

opti 2022: Termin auf Mai verschoben

Vom 14. bis 16. Januar 2022 sollte die opti, internationale Messe für Optik und Design, auf dem Messegelände München stattfinden. Der Termin wurde nun verschoben.

Infolge unkontrolliert steigender Corona-Infektionszahlen und wechselnder Sicherheitsauflagen wurde der 13. bis 15. Mai 2022 als neues Datum für die Fachmesse festgelegt. Allein die 2G-plus-Regelung mit Besucherbegrenzung macht eine verlässliche Planung – ebenso seitens der Aussteller mit deren Dienstleistern sowie Mitarbeitern und der Besucher – momentan schier unmöglich.

Stimmen der Veranstalter

Klaus Plaschka, Geschäftsführer der GHM. Foto: © GHMKlaus Plaschka, Geschäftsführer der GHM. Foto: © GHM

Klaus Plaschka, Geschäftsführer des Veranstalters GHM (Gesellschaft für Handwerksmessen mbH) erläutert dazu: "Es ist derzeit nicht abzusehen, ob sich die Lage bis Januar wieder entspannt. Unser oberstes Ziel war und ist es, eine opti 2022 zu veranstalten, die einen Erfolg für alle Teilnehmer verspricht. Das können wir in dieser sich weiter zuspitzenden Lage für den geplanten Veranstaltungszeitraum nicht mehr garantieren."

Das Sicherheitskonzept der opti 2022 wurde bis zuletzt von der GHM und dem opti-Team immer wieder neu angepasst, trotzdem sind bestmögliche Bedingungen für ein erfolgreiches Branchentreffen im Januar derzeit nicht planbar.

Bettina Reiter, Leiterin der opti. Foto: © GHMBettina Reiter, Leiterin der opti. Foto: © GHM

Bettina Reiter, Leiterin der opti, erklärt: "Aussteller und Augenoptiker haben sich gleichermaßen mit uns auf das Wiedersehen gefreut! Die opti ist auch und gerade in diesen schwierigen Zeiten eine effiziente Vertriebsplattform. Unser Anspruch ist es, den ausstellenden Unternehmen und den Augenoptikern verlässlich wirtschaftlichen Erfolg zu ermöglichen – wir möchten dem Messepublikum ein tolles Produkterlebnis bieten. Das war bis vor Kurzem unter den bislang gültigen Bedingungen möglich. Aber alle jetzt zugrunde liegenden neuen Fakten und Entwicklungen zusammengetragen, lassen als einzig vernünftiges Handeln nur eine Verlegung der opti zu. Ich bin sicher, dass wir als Messeveranstalter von Seiten der Aussteller und Besucher mit dieser schwierigen Entscheidung auf Verständnis stoßen. Umso mehr freuen wir uns auf ein Wiedersehen im Mai."

Die neu vom 13. bis 15. Mai angesetzte opti 2022 wird sich mit demselben Hallenkonzept (Hallen C1 bis C4) und derselben Infrastruktur auf dem Gelände der Messe München abspielen. Ebenso werden die Eingänge Nord und Nordwest, die Parkmöglichkeiten als auch Konferenzräume zur Verfügung stehen.

Zur optiFoto: © opti / GHMFoto: © opti / GHMDie internationale Fachmesse für Optik und Design findet jährlich im Januar im Wechsel zwischen München und Stuttgart statt.

Brillenfassungen, Gläser, Kontaktlinsen, Refraktion, Diagnostik, Low Vision, Ladenbau und technische Ausstattung – dem Fachpublikum ist das komplette augenoptische Spektrum geboten, wobei die Messe ebenso Plattform für Produktpremieren internationaler Markführer und Start-ups ist.

Im Jahr 1998 feierte die opti ihre Premiere, seit 2008 besteht die GHM als Veranstalter der Messe.

Mehr Informationen auf der Website der opti.
Quelle: opti / GHM

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: