Handwerksblatt Logo

Anzeige

Nanowelt ganz groß

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin entführt in einer Web-Dokumentation in die Welt der Nanoteilchen. Und klärt über Risiken auf.

Nanostrukturen können Werkstoffen faszinierende Eigenschaften verleihen, aber sie bergen auch Risiken. Foto: © rost9/123RF.com
Nanostrukturen können Werkstoffen faszinierende Eigenschaften verleihen, aber sie bergen auch Risiken.

Nanomaterialien gelten als innovative Werkstoffe. Sie sind in Sonnencremes, Autolacken, Outdoorjacken, in Festplatten oder der Medizin zu finden, denn die winzigen Partikel haben verblüffende Eigenschaften. Sie dienen als UV-Filter, Datenspeicher oder machen Lack kratzfest. Doch was sind Nanoteilchen ganz genau? Und bergen sie auch Gefahren?

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) ist diesen Fragen in einer Web-Dokumentation nachgegangen. In der Doku mit dem Titel "Staub von morgen" sind nicht nur Bilder aus dem Rasterelektronenmikroskop zu sehen, in Videos erklären Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, wie sie kritische Fasern im Labor erkennen und damit umgehen.

Blick in die Arbeitswelt der Zukunft

Die Doku zeigt in Ansätzen, wie sich Beschäftigte, die mit Nanomaterialien in Kontakt kommen, schützen können und wirft dazu auch einen Blick in ein Unternehmen, das bereits mit Nanomaterialien arbeitet. Die 15-minütige Dokumentation können Interessierte sich kostenlos im Internet anschauen.

Text: / handwerksblatt.de
Was Sie sonst noch interessieren könnte
Foto: © BG ETEM
Unternehmensführung 
Was tun bei einem Autounfall?
Nach einem Unfall oder einer Panne heißt es: Ruhe bewahren und besonnen handeln. Was muss man sonst noch tun, wenn es mal kracht? Dafür gibt es eine Infokarte der BG ETEM fürs Auto.
Foto: © pixelery/123RF.com
Unternehmensführung 
Flexibel arbeiten und gesund bleiben
Sie scheinen das Modell der Zukunft zu sein: flexible Arbeitszeiten. Welche gesundheitlichen Risiken sich dahinter verbergen können, zeigt eine multimediale Dokumentation.
Foto: © ostill/123RF.com
Unternehmensführung 
Bitte nicht nachmachen!
Stuntman Holger Schumacher verursacht einen (Arbeits-)Unfall nach dem anderen. Zu sehen in einer Videoreihe der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse.
Foto: © audioundwerbung/123RF.com
Unternehmensführung 
3D-Druck – aber sicher!
Welche Gefahren birgt die Arbeit mit 3-D-Druckern? Und welche rechtlichen Anforderungen müssen beachtet werden? Ein kostenloser Bericht informiert.
Foto: © thamkc/123RF.com
Service & Infos > Themen-Specials 
Jetzt noch für EuroTest-Preis bewerben
Betriebe, die etwas Neues in puncto Produktsicherheit oder technischer Arbeitsschutz vorzuweisen haben, können sich noch bis Ende Januar für den EuroTest-Preis bewerben.
Foto: © Wavebreak Media Ltd/123RF.com
Unternehmensführung 
Mit wenigen Klicks zu weniger Lärm
Mit einem Web-Tool können Betriebsinhaber jetzt einfach und kostenlos Lärmschutzprodukte für den Betriebsalltag finden.

Leserkommentare

nach oben