Da immer mehr Anträge für einen Zuschuss zum Kauf eines Stromers gestellt werden, will das Wirtschaftsministerium das Förderprogramm bis 2025 verlängern.

Da immer mehr Anträge für einen Zuschuss zum Kauf eines Stromers gestellt werden, will das Wirtschaftsministerium das Förderprogramm bis 2025 verlängern. (Foto: © kasto/123RF.com)

E-Auto-Förderung soll verlängert werden

Wegen der starken Nachfrage soll die Innovationsprämie für E-Autos bis Ende 2025 verlängert werden.

Wirtschaftsminister Peter Altmaier sieht es als großen Erfolg: Seit die Fördersumme für den Kauf eines Elektrofahrzeugs im Juli 2020 verdoppelt worden ist, kommen beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) immer mehr Anträge an.

Im Dezember 2020 meldete das BAFA ein Rekordhoch mit 53.566 eingegangenen Anträgen. Auch im März 2021 wurden fast 52.000 Formulare bei dem Amt eingereicht. Im ersten Halbjahr 2021 waren es über 273.000 insgesamt, laut BAFA mehr als im gesamten Vorjahr. Da die Prämie so gut ankommt, hat die Bundesregierung laut Altmaier beschlossen, sie bis Ende 2025 fortzusetzen. Das Wirtschaftsministerium wird diese Verlängerung in Kürze vornehmen, heißt es.

Bisher wurden Zuschüsse für 693.601 Fahrzeuge beantragt

Mit der Prämie können Verbraucher für Elektrofahrzeuge, die weniger als 40.000 Euro Nettolistenpreis kosten, bis zu 9.000 Euro als Fördersumme beantragen. Für Hybrid-Autos sind es 6.750 Euro. Für E-Autos über 40.000 Euro Nettolistenpreise sind es bis zu 7.500 Euro Zuschüsse bei reinen Elektrofahrzeugen und bis zu 5.625 Euro bei Hybrid-Autos.

Seit Beginn des Programms im Jahr 2016 wurden Zuschüsse für 693.601 Fahrzeuge beantragt – Stand 1. Juli 2021. Da ist sicher noch Luft nach oben. Zum Vergleich: im Jahr 2018 wurden laut Statistischem Bundesamt etwa 57 Millionen Kraftfahrzeuge in der Bundesrepublik gezählt.

Quelle: BAFA

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: