Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt hat der Schoenergie GmbH einen Zuwendungsbescheid über 420.000 Euro aus EFRE-Mitteln übergeben. Damit wird der Bau einer neuen Betriebsstätte durch das Unternehmen unterstützt.

Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt hat der Schoenergie GmbH einen Zuwendungsbescheid über 420.000 Euro aus EFRE-Mitteln übergeben. Damit wird der Bau einer neuen Betriebsstätte durch das Unternehmen unterstützt. (Foto: © MWVLW)

Schoenergie baut neue Betriebsstätte in Föhren

Der Familienbetrieb Schoenergie aus Trier bekommt einen Zuwendungsbescheid über 420.000 Euro für einen neuen Standort.

Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt hat der Schoenergie GmbH einen Zuwendungsbescheid über 420.000 Euro aus EFRE-Mitteln übergeben. Der Betrieb erhält die Förderung für den Bau einer neuen Betriebsstätte in der Erweiterung des Industrieparks Region Trier (IRT). Das Familienunternehmen beschäftigt mehr als 50 Mitarbeiter am Hauptsitz in Föhren und einer Niederlassung in Münster. Es schafft Lösungen für eine sichere und solare Energieversorgung und die Mobilität von morgen.

Ausblick in die solare Zukunft

Schoenergie realisiert die Energiewende für Privathaushalte, nationale Unternehmen und internationale Projekte im solaren Kraftwerksbau. "Wir möchten an unserem neuen Standort zeigen, was mit der Verbindung von Strom, Wärme und Mobilität heute bereits möglich ist und unseren Kunden den Ausblick für die Zukunft geben, um keine Wettbewerbsnachteile fürchten zu müssen", so Geschäftsführer Gerd Schöller.

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Trier

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: