Der Citro√ęn Jumpy Kombi

Der Citro√ęn Jumpy Kombi erh√§lt einen neuen Dieselmotor (Foto: ¬© Citroen)

Citro√ęn Jumpy Kombi: Neuer Motor

Mit dem Citro√ęn Jumpy bieten die Franzosen ein leichtes Nutzfahrzeug mit reichlich Stauraum f√ľr Mensch und Material. Nun gibt es f√ľr die Kombi-Variante einen weitere Diesel-Version, die besonders sauber ist.

Ob als Kastenwagen, Doppelkabine, Kombi oder Fahrgestell: Der Citroën Jumpy ist ein vielseitiger Alleskönner für Handwerk und Gewerbe und empfiehlt sich somit nahezu für jeden Einsatzzweck. Jetzt wurde das Motorenangebot für den Jumpy Kombi um den neuen BlueHDi 120 EAT8 erweitert. Der Dieselmotor verfügt über eine Leistung von 122 PS (90 kW) und ist in den drei verschiedenen Längen XS, M und XL bestellbar.

In der günstigsten Ausführung startet der Franzose bei 29.496 Euro netto. Zur Serienausstattung zählt unter anderem eine Achtstufen-Automatik, für den weiteren Komfort im Shuttle-Bus sorgt eine manuelle Klimaanlage. Serienmäßig ist ebenso eine Start-Stop-Funktion an Bord. Der BlueHDi 120 EAT8 rundet das bestehende Motorenangebot beim Citroën Jumpy Kombi ab. Die neue Motorisierung erfüllt bereits jetzt schon die strenge Abgasnorm Euro 6d-ISC, die erst 2021 in Kraft tritt. Damit ist der neue Antrieb genauso sauber wie der bekannten BlueHDi 150 (150 PS/110 kW). Die Einstiegsversion BlueHDi 100 (102 PS/75 kW) erfüllt die Abgasnorm Euro 6d-TEMP.

Vier Marken, ein gemeinsames Modell

Der Jumpy stammt aus der Nutzfahrzeug-Kooperation zwischen dem französischen PSA-Konzern und Toyota. Bei den Japanern heißt das baugleiche Modell Proace, bei Peugeot Expert und bei der deutschen PSA-Tochter Opel Vivaro. Die vier Modelle stehen auf der EMP2-Plattform des PSA-Konzerns und sind technisch baugleich. Optisch unterscheiden sie sich durch eine eigenständig gestaltere Frontpartie, die Innenräume sind, bis auf die unterschiedlichen Markenlogos, dagegen völlig identisch. Lieferbar ist das Transporter-Quartett in den zwei Radständen (2,92 und 3,27 Meter). Der Kombi und Kastenwagen ist außerdem in drei Längen XS, M und XL (4,60 Meter, 4,95 Meter und 5,30 Meter) bestellbar. Die Dachhöhe liegt bei allen vier Nutzfahrzeugen bei Parkhaus freundlichen 1,90 Metern.

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: