Foto: © Ford

Ford Transit: Robuster Dreiseitenkipper

Der Ford Transit Dreiseitenkipper punktet mit maximaler Flexibilität: Sand oder Kies lässt sich ohne aufwändige Wendemanöver präzise abladen.

Gerade in engen Einfahrten und auf unübersichtlichen Baustellen ist es oft schwierig, Sand, Schotter, Splitt oder Kies an der gewünschten Stelle abzuladen. Der Ford Transit mit Dreiseiten-Kippfunktion erleichtert solche Arbeiten deutlich: Die Basis bildet das Ford Transit Fahrgestell mit seinem robusten Leiterrahmen. Mit niedrigen Längsträgern, eingebauten Montagepunkten und einer robusten, hochfesten Stahlrahmenkonstruktion bietet das Ford Transit Fahrgestell eine starke und zuverlässige Basis für nahezu jeden Umbau.

Die BSH Fahrzeugkomponenten GmbH bietet zum Beispiel einen gewichtsoptimierten Umbau zum Dreiseiten-Kipper je nach Kundenwunsch an. Der elektrohydraulische Kipper verfügt über wartungsarme Kipplager und ein Pritschenfangseil. Die Kippvorrichtung ist komplett feuerverzinkt. Mögliche Optionen sind Bordwanderhöhungen, eine seitliche Werkzeugkiste oder ein Holzboden mit einem verzinkten Blechbelag. Weitere Informationen finden Sie unter ford.de/umbauloesungen

Highlights im Überblick

  • Die Bordwände können nach dem Kippen problemlos wieder hochgeklappt werden.
  • Im Boden eingelassene Zurrösen helfen beim Befestigen der Ware.
  • Vier Kipplager in Kugelausführung an jeder Ecke des Kippers ermöglichen das Abkippen in drei Richtungen.
  • Die Unterkonstruktion ist aus Stahl und feuerverzinkt.
  • Das Bedienpanel ist mit einem Kabel angeschlossen und ist abschließbar. Der Stromhauptschalter wird auf Wunsch am Sitzgestell befestigt.
  • Kompetente Lösungen auf Ford-Fahrgestellen bietet auch Scattolini an: Der Bison-Aufbau zeichnet sich durch Aluminium-Bordwände aus.

Foto: © Ford

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: