Stadionsprecher Norbert Dickel, Gerüstbauer Philipp Schulte und Uwe Fleck, Gebietsdirektor der Signal Iduna-Gruppe in Koblenz (v.l.)

Stadionsprecher Norbert Dickel, Gerüstbauer Philipp Schulte und Uwe Fleck, Gebietsdirektor der Signal Iduna-Gruppe in Koblenz (v.l.) (Foto: © Jörg Diester)

Meisterbrief von 81.365 Fans bejubelt

Gerüstbauer Philipp Schulte erlebte Gänsehaut-Atmosphäre pur und Glücksmomente im Signal Iduna Park, die er wohl niemals in seinem Leben vergessen wird.

Beim Borussen-Krimi BVB gegen Gladbach am 19. Oktober überreichte Stadionsprecher Norbert Dickel wenige Minuten vor Spielbeginn vor der frenetisch feiernden Südtribüne den Meisterbrief an Gerüstbauer Philipp Schulte. Den hatte Philipp als Jahrgangsbester seines Gewerks bereits 2018 bei der Handwerkskammer Koblenz abgelegt, konnte aber zur Meisterfeier wegen eines lang geplanten Urlaubs nicht kommen. Normalerweise ein Fall für den Postweg. Doch hier gab es eine familiär-sportliche "Schieflage", die alles veränderte.

Meisterbrief im Signal Iduna Park übergeben

Zitat: "Das war einfach ein geniales Erlebnis von Anfang bis Ende." (Philipp Schulte, Gerüstbauer)Denn Philipp erzählte den Koblenzer Meistermachern auch, dass er zwar BVB-Fan mit Herz und Seele sei, aber nur seine Freundin Lara eine Dauerkarte für die "Süd" ihr kostbares Eigen nennen dürfe. "An diese Karten kommt man nur sehr schwer bis gar nicht", sagt er. So schaut das Paar Heimspiele getrennt – er vor dem TV, sie live im Stadion.

Das erfuhr auch Uwe Fleck, Gebietsdirektor der Signal Iduna-Gruppe in Koblenz. Die Versicherung ist Sponsor des Dortmunder Borussia und Namensgeber deren Stadions. Und so nahm diese ungewöhnliche Meister-Geschichte ihren Lauf, die schließlich als Überraschungsgeschenk auf dem Rasen des Spielfeldes mit Meisterbrief endete: Philipp und Freundin Lara wurden durch die Signal Iduna mit Eintrittskarten für den VIP-Bereich versorgt, Meisterbriefübergabe vor 81.365 Zuschauern im BVB-Hexenkessel inklusive. "Das war einfach ein geniales Erlebnis von Anfang bis Ende. wir hatten einen super Abend!", strahlte ein sichtlich bewegter Gerüstbauermeister. Dass die Dortmunder Borussen dieses Spitzenspiel mit 1:0 gewannen, war das sportliche Sahnehäubchen – ein spannendes, hochklassiges Spiel mit einem Rahmenprogramm ganz speziell für einen Handwerksmeister und seine Freundin zusammengestellt.

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: