Die Glasstadt Leerdam liegt am Fluß Linge. Von hieraus starten schöne Touren durch die Region Utrecht.

Die Glasstadt Leerdam liegt am Fluß Linge. Von hieraus starten schöne Touren durch die Region Utrecht. (Foto: © hans@photosolutions.nl)

Leerdam entdecken: Stadt, Land, Fluss

Die Region Utrecht liegt im grünen Herzen der Niederlande. Mit einer endlosen Polderlandschaft, urbanen Städten und herrlichen Flusslandschaften lädt zum Beispiel die Stadt Leerdam zu einer kurzweiligen Entdeckertour ein.

Rund, gelb, mit Löchern zusammengehalten. Der Leerdammer Käse ist auf der ganzen Welt bekannt und beliebt. Weniger bekannt ist dagegen, dass 98 Prozent der Produktion nach Deutschland gehen. "Uns ist der Käse zu süß", erzählt William Koppelar mit einem verschwörerischen Lächeln im Gesicht, dass er, wie die meisten seiner Landsleute auch, anderen Käsesorten den Vorrag geben. Trotzdem hat der Käseexperte vom Delikatessen­geschäft De Koppelhove in Leerdamm mit dem leicht nussig-süßen Käse ein witziges Entertainment erschaffen.

Eine kurzweilige Käseverkostung sollte auf jedem Fall auf dem Programm stehen. Foto: © Nadine DillyEine kurzweilige Käseverkostung sollte auf jedem Fall auf dem Programm stehen. Foto: © Nadine Dilly

Seit 2018 können Besucher in einem speziell ausgestatteten Verkostungsraum kleine Stücke des Milchprodukts zwischen Zeigefinger und Daumen quetschen, reiben und drehen. Dabei erspüren Leerdammer-Fans nicht nur die unterschiedliche Konsistenz der drei Sorten. Gleichzeitig erfahren sie Wissenswertes. Wie etwa, dass für ein goldenes Rad exakt zehn Liter Kuhmilch notwendig sind. Und wie könnte es auch anders sein: Am Ende steht eine Verkostung des Leerdammers und weiterer köstlicher Käsesorten auf dem Programm.

Lange Glastradition

Neben dem Käse ist Leerdam für seine langjährige Glasgeschichte bekannt. Gelegen am Fluss Linge, beginnt die im Jahr 1878 mit einer Röhre aus Stahl, einem Stückchen Birnenholz, einigen nassen Zeitungen, einem Brennofen und zwei Glasbläser­familien aus Deutschland. Bis heute entstehen in der Royal Leerdam Crystal Fabrik Designobjekte und Gebrauchsgegenstände. "Bitte fassen Sie nichts an", mahnt Maggy van Kooten bei einer Besichtigungstour durch die Geschichte der Glasstadt. Nach alter handwerklicher Glasbläsertradition wird in dem kleinen Backsteingebäude seit über 140 Jahren mundgeblasenes Glas hergestellt. Die Designstücke gehen zum Teil noch auf die Entwürfe des bekannten Designers Andries Dirk Copier zurück. "Deshalb nennen wir den Ort hier auch Glas­forum-Centrum und nicht Fabrik", verweist Maggy auf den kleinen Unterschied. Auch die Niederländische Königsfamilie weiß die filigrane Kunst der Meisterglasbläser zu schätzen. Seit Generationen entstehen hier in reiner Handarbeit für jedes Mitglied des Königshauses Oranje zarte Trinkgefäße. Zuletzt für König Willem Alexander, als dieser im Jahr 2013 den Thron bestieg. 1.250 Wein-, Sekt- oder Wassergläser formte Glasbläsermeister Mehmet Okkuscu in reiner Handarbeit.

Edle Glasobjekte in Hülle und Fülle

Leerdam ist berühmt wir eine lange Glastradtion. Foto: © Hans Van VrouwerfLeerdam ist berühmt wir eine lange Glastradtion. Foto: © Hans Van Vrouwerf

Einen beeindruckenden Einblick in die niederländische Glasgeschichte erhalten Reisende unweit des Werksgeländes im ­Nationaal Glasmuseum von Leerdam. Vasen, Gläser, Schalen, hoch, klein, rund, in allen erdenklichen Farben und Schattierungen, erzählen die Geschichte des Gebrauchsglases und der edlen Designstücke. Das Museum befindet sich im ehemaligen Wohnsitz von Petrus Marinus Cochius. Der erste Direktor der Glasfabrik war Kunstliebhaber und Philosoph. Da er das Experimentieren liebte, war er es auch, der erstmals Künstler und Architekten für die schönen Glasentwürfe einstellte. Mehr als 23.000 Objekte beherbergt das Museum. Zu den Besonderheiten der Daueraus­stellung gehören einzigartig geformte Fenster, Türen und Dachziegel aus Glas.

Spezialbiere im Fort Everdingen

Einer, der auch etwas von Glas versteht oder besser gesagt, von Glasflaschen, ist Marco Lauret. Seit 2015 füllt er auf dem Gelände von Fort Everdingen zusammen mit Danielle Duits seine mehrfach ausgezeichneten Spezialbiere in Flaschen ab. Das Fort gehört übrigens der neuen holländischen Wasserlinie an. Zusammen mit Deichen, Schleusen, Kanälen und Bunkern bilden sie ein ausgeklügeltes System, das die Niederlande in Kriegszeiten gegen feindliche Truppen schützen sollte. Die historische Verteidigungslinie stammt aus dem Jahre 1815. Große Gebiete konnten dadurch rasch unter Wasser gesetzt werden, um Feinde den Weg zu versperren.

Ein Ausflug zur Brauerei Duits & Lauret bietet sich vor allem mit dem E-Bike an. In Leerdam vom Knotenpunkt 57 geht es zwischen den Flüssen Linge und Lek per Rad über den Deich. Bei einer gemütlichen Radtour entdecken Sie die schönsten Fleckchen der Region. Von Leerdam bis zum Fort Evedingen sind es etwa 40 Kilo­meter. Entlang satt grünen Wiesen und Wäldern gibt es zahlreiche Möglichkeiten, einen Stopp einzulegen.

Brauerei auf historischem Gelände

Genießen Sie in herrlicher Landschaft eines der Spezialbiere. Foto: © DHBGenießen Sie in herrlicher Landschaft eines der Spezialbiere. Foto: © DHB

Vor fünf Jahren begann Marco ­Lauret mit der Renovierung des ehemaligen Befestigungs­turms. Fort Everdingen ist ein Komplex, der aus einem zwölf Hektar großen Naturschutzgebiet und einer Reihe von Gebäuden besteht. "Die sehr trockenen Räume bieten mit 14 bis 15 Grad nahezu ideale Bedingungen für die Lagerung der Biere", erklärt Marco Lauret seinen Entschluss, auf dem geschichtsträchtigen Gelände eine Brauerei anzusiedeln. Bis zu 13 Biere sind im Angebot. An den Wochenenden werden Bierverkostungen angeboten. Die Brauerei gilt noch als Geheim­tipp. Außerdem können von April bis September bis zu zwölf Camper einen idyllischen Stellplatz finden.

Nach einer kurzen Rast in der kleinen Oase geht es zurück nach Leerdam. Ein bemerkenswerter Tag in der Region Utrecht neigt sich dem Ende zu. Und während es langsam dunkel wird, taucht wie aus dem Nichts das Kunstwerk "Neongeheimen" vom Marijke de Goey auf. In den 49 Glaswürfeln befindet sich jeweils eine Neonfigur. Im Dunkeln erzeugen sie mindestens einen so magischen Effekt wie die Region Utrecht selbst. Mit ihrer hübschen Stadt Leerdam, einer bezaubernden Polderlandschaft und dem gemächlich fließenden Flüsschen Linge.

Mehr Informationen zu der Region Die Region Utrecht bietet eine Fülle an Sehenswürdigkeiten, herrliche Landschaften und wunderbare Rad- und Wanderwege. Informationen über Anreise, Übernachtungen und Ausflüge im Internet. visitutrechtregion.com/de

Übernachtung
Hotel het Oude PosthuysIm historischen Leerdammer Posthaus befindet sich dieses Hotel mit trendigem Restaurant im Stadtzentrum von Leerdam: hetoudeposthuys.nl/en

Royal Leerdam Crystal
Seit 1878 werden in der Kristallfabrik Kunst- und Zierobjekte hergestellt. Unter der Anleitung eines ortskundigen Führers spazieren Sie durch die historische Fabrik. royalleerdamcrystal.nl

Käseverkostung
im Koppelhoeve: Bei der Käseverkostung lernen Sie sechs ­verschiedene Käsesorten kennen. Buchungen über das Touristbüro leerdamglasstad.nl

Fort Everdingen
Fortbrouwerij Duits&Lauret. Auf dem Gelände des Forts befindet sich heute die Brauerei Duits & Lauret. Neben ­Bierverkostungen gibt es verschiedene Snacks.

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: