Mit dem Preis würdigen die Handwerkskammern in NRW und der WHKT alle zwei Jahre das besondere Engagement einzelner Mitgliedsbetriebe für die Integration von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte.

Mit dem Preis würdigen die Handwerkskammern in NRW und der WHKT alle zwei Jahre das besondere Engagement einzelner Mitgliedsbetriebe für die Integration von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte. (Foto: © dolgachov/123RF.com)

Sieben Betriebe mit dem Integrationspreis ausgezeichnet

Politik

Sieben nordrhein-westfälische Betriebe aus den sieben Kammerbezirken haben den Integrationspreis des Handwerks in NRW erhalten.

"Kein anderer Wirtschaftsbereich leistet so viel für die Integration von Menschen mit Einwanderungsgeschichte wie das Handwerk", betont NRW-Integrationsminister Joachim Stamp (FDP) in seiner Video-Grußbotschaft an die im Jahr 2021 mit dem Integrationspreis der Handwerkskammern ausgezeichneten Betriebe.

Mit dem Preis würdigen die sieben Handwerkskammern in Nordrhein-Westfalen und der Westdeutsche Handwerkskammertag (WHKT) alle zwei Jahre das besondere Engagement einzelner Mitgliedsbetriebe für die Integration von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte in NRW.

"Handwerk kann stolz sein"

"Das Handwerk in NRW kann stolz darauf sein, dass es Menschen mit Einwanderungsgeschichte die Möglichkeit bietet, eine solide Berufsausbildung zu absolvieren. Dabei liegt das Erfolgsrezept darin, dass Auszubildende vielfach ein soziales Umfeld im Handwerk vorfinden, welches sie gezielt unterstützt", so Stamp.

WHKT-Präsident Hans Hund gratuliert den Preisträgern: "Integration im Handwerk funktioniert. Das impliziert auch, dass die Kultur von Ausbildung und Beschäftigung im Handwerk funktioniert. Es freut mich außerordentlich, wenn in unseren Betrieben Vielfalt in allen Facetten gelebt wird." Ein Wert, den es zu pflegen und zu erhalten gelte und für den vor allem die Preisträger 2021 stünden.

"Einwanderung ist von wachsender Bedeutung"

"Für die Ehrung der Betriebe durch die Handwerkskammern bietet der Diversity-Tag der Charta-der-Vielfalt einen gelungenen Rahmen. Wir hoffen, dass den guten Beispielen in unseren Betrieben viele weitere folgen. Die Einwanderung junger Fachkräfte ist für kleine und mittlere Unternehmen von wachsender Bedeutung. Dies setzt eine funktionierende Integration voraus", sagt Matthias Heidmeier, Hauptgeschäftsführer des WHKT.

Die sieben Preisträger 2021:

Quelle: WHKT

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: