Julia Komp (r.), Kat Lohaus aus Düsseldorf und Lutz Meyer aus Dortmund in der Event-Küche des Signal Iduna Parks.

Julia Komp (r.), Kat Lohaus aus Düsseldorf und Lutz Meyer aus Dortmund in der Event-Küche des Signal Iduna Parks. (Foto: © SB-Candy-Event)

"Handwerk kocht" – Jung und erfolgreich!

Dieses Mal begrüßt Sterneköchin Julia Komp zwei junge Handwerksmeister. Beim gemeinsamen Kochen erzählen sie, warum sie sich für eine Selbstständigkeit entschieden haben.

Früh übt sich! Kat Lohaus und Lutz Meyer haben den Schritt in die Selbständigkeit in jungen Jahren gewagt. In ihren vor fünf bzw. drei Jahren gegründeten Unternehmen sind die Konditormeisterin und Chocolatier und der Dachdeckermeister die Jüngsten. Beide beschäftigen inzwischen fünf Mitarbeiter. Bei der Zubereitung von Jakobsmuscheln mit Sellerie und einer feinen Caramelia Schokolade erzählen sie Julia Komp von ihrem erfolgreichen Weg.

Selbstständigkeit ist kein Honig schlecken

Welche Hürden bei einer Existenzgründung zu meistern sind, weiß auch die Sterneköchin. Gerade hat sie in Köln-Mülheim das Restaurant Lockschuppen und die Anker 7 Bar eröffnet. Alle wissen: die Selbstständigkeit ist kein Honig schlecken. Der Spaß bei ihrer handwerklichen Arbeit überwiegt aber bei weitem. Ihr Fazit: Eine grundsolide Ausbildung in einem Meisterbetrieb ist die Grundlage für die spätere Selbstständigkeit. Der Erfolg gibt Ihnen recht.

In der Kochshow "Handwerk kocht" mit der ehemals jüngsten Sterneköchin Julia Komp begrüßt die Köchin Macher aus dem Handwerk. Unter Berücksichtigung der Sicherheitsvorkehrungen in der Corona-Situation werden soeben die sechs Folgen der 2. Staffel gedreht. Ab September erleben Sie "Handwerk kocht" jeweils am letzten Freitag im Monat. Start: 16 Uhr!

Verlosung

Folge sechs von "Handwerk kocht" wird auf unserem YouTube-Channel und wie immer hier auf handwerksblatt gezeigt. Das Rezept gibt es hier zum Download. Zu gewinnen gibt es auch etwas. Das Deutsche Handwerksblatt und Fit Reisen verlosen das Kochbuch ­"Ayurveda. Eine kulinarische Reise". Einfach @handwerkkocht auf ­Instagram folgen – den aktuellen Post liken, kommentieren und mit etwas Glück die gesunde ayurvedische Küche kennenlernen. Toi, toi, toi!

#handwerkkocht

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: