Lars Knuth von den Kfz-Rockstars hat einen gespendeten Transporter an die Besitzer eines Weingutes übergeben.

Lars Knuth von den Kfz-Rockstars hat einen gespendeten Transporter an die Besitzer eines Weingutes übergeben. (Foto: © Kfz Rockstars)

Kfz-Rockstars bringen 70 gespendete Autos an die Ahr

Die Kfz-Rockstars, ein Bündnis aus Werkstätten und Autohäusern, bringen am Samstag 70 gespendete Fahrzeuge ins Ahrtal und übergeben sie an die Opfer der Flutkatastrophe. Weitere 100 Autos sind noch in der Pipeline.

Die Kfz-Rockstars werden am Samstag, 7. September, 70 Fahrzeuge ins Ahrtal überführen und dort an betroffene Familien übergeben. Die Autos wurden von Menschen in ganz Deutschland für die Flutopfer gespendet und von den Mitgliedern der Kfz-Rockstars instandgesetzt.

"Der Andrang ist groß! Viele Familien sitzen nun handlungsunfähig auf dem Trockenen", sagt Robert Merz, Berliner Werkstatt-Coach und Gründer der Kfz-Rockstars, einem deutschlandweiten Bündnis aus Autowerkstätten, Autohäusern und Aufbereitern. Sie wollen Flutopfern dabei helfen, wieder mobil zu sein. Die ersten Fahrzeuge wurden bereits im August übergeben.

handwerk-baut-auf.deHilfsangebote von Handwerkerinnen und Handwerkern für die Hochwasserkatastrophe an der Ahr werden koordiniert von der Handwerkskammer Koblenz über die Plattform www.handwerk-baut-auf.de  

Die Menschen im Ahrtal wieder mobil machen

Ein Auto wird für die Weitergabe gespendet. Foto: © Kfz RockstarsEin Auto wird für die Weitergabe gespendet. Foto: © Kfz Rockstars

Im Ahrtal angekommen sollen die Autos an die Menschen verschenkt werden, die sie am dringendsten brauchen. "Außerdem können die geschenkten Autos weiterverschenkt werden, sollten sie nicht mehr benötigt werden oder vorhandene Versicherungen greifen", berichtet Merz. 

"Als wir nach unserem deutschlandweiten Aufruf die ersten Spenderfahrzeuge durchrepariert hatten und sich die ersten Flutopfer bei uns meldeten, hatten wir noch keine Ahnung, was auf uns zukommen würde", sagt Peter Klein, Werkstattleiter in Koblenz, der an der Aktion teilnimmt.

Über 40.000 Fahrzeuge sind von den Fluten mitgerissen worden, viele davon waren nicht ausreichend versichert. "Hier mussten wir einfach unseren regionalen Einfluss nutzen und gemeinschaftlich handeln", sagt Robert Merz. "Es wurde größer und emotionaler, als gedacht!", ergänzt Benny Koch, Werkstattleiter aus Alsfeld.

Übergabe in Bad Münstereifel

Die Werkstätten hätten wegen des hohen Andrangs am 11. September 2021 einen zentralen Ort in Bad Münstereifel organisiert, an dem möglichst viele Spenderfahrzeuge an Betroffene übergeben werden sollen.

Der Ort zur Fahrzeugübergabe soll bis auf Weiteres geheim gehalten werden. Nur die Spendenempfänger und ausgewählte Begleiter sollen davon erfahren, heißt es. Es seien außerdem noch ungefähr 100 Fahrzeuge in der Pipeline, die von den Kfz-Rockstars ehrenamtlich straßenfertig gemacht und mit frischem HU-Siegel versehen werden. In den Sozialen Medien, etwa Facebook, berichten die Mitglieder der Kfz-Rockstars unter dem Hashtag #MaydayForFluter für ihre Hilfsaktion.

"Uns ist klar, dass wir nicht alle Autos ersetzen können, aber die ersten Übergaben haben uns gezeigt, wie viel jedes einzelne Auto bewegen kann - und hier werden wir unsere Möglichkeiten und unseren regionalen Einfluss deutschlandweit voll ausschöpfen. Die Autofahrer in jeder Region stehen hinter den Flutopfern", sagt Berater Robert Merz. 

Wer sein Fahrzeug spenden oder die Aktion anderweitig unterstützen will, kann sich unter spende@kfzrockstars.de melden.

Quelle: Kfz Rockstars

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: