Jede Handwerkskammer ist  telefonisch oder per E-Mail für die Unternehmer erreichbar. Viele haben eine Corona-Hotline eingerichtet.

Jede Handwerkskammer ist telefonisch oder per E-Mail für die Unternehmer erreichbar. Viele haben eine Corona-Hotline eingerichtet. (Foto: © stylephotographs/123RF.com)

Corona: Handwerkskammern beraten Betriebe in der Krise

Die Handwerkskammern haben Hotlines für von der Corona-Krise betroffene Betriebe eingerichtet. Die Beratung rückt jetzt in den Vordergrund. Kurse und Prüfungen wurden abgesagt oder verschoben.

Die Corona-Krise trifft die Betriebe mit voller Wucht. Kunden bleiben weg, Lieferketten brechen zusammen, Aufträge können nicht abgearbeitet werden - bei vielen kleinen Handwerksbetrieben geht es in den kommenden Wochen ums Ganze. 

Die Corona-Krise sorgt dafür, dass auch die meisten Handwerkskammern ihre Geschäftsstellen für externe Besucher schließen. 

Jetzt steht die schnelle und unbürokratische Beratung betroffener Betriebe im Mittelpunkt! 

Sämtliche Beratungen oder Antragsstellungen finden weiterhin telefonisch oder auf elektronischem Weg statt. Die Kammern haben Hotlines eingerichtet, bitten aber auch darum, die Kontaktformulare und die Infos auf ihren Websites zu nutzen. Die Berater melden sich  schnellstmöglich. 

Handwerkskammern verstärken jetzt die Betriebsberatung  

Bei den Handwerkskammern stehen die Telefone nicht still, jetzt wo die Hilfe der Länder und des Bundes beantragt werden kann. Teilweise sind die Hotlines der Kammern auch am Wochenende besetzt.

Bei den sieben Handwerkskammern in Nordrhein-Westfalen zum Beispiel haben am vergangenen Wochenende 122 Beraterinnen und Berater etwa 5.000 Anfragen von Betrieben und Handwerkern rund um die Soforthilfe beantwortet, berichtet Matthias Heidmeier, Hauptgeschäftsführer des Westdeutschen Handwerkskammertages (WHKT).  

Hotline der ArbeitsagenturDie Arbeitsagentur erreichen Sie aktuell am Besten über das Kontaktformular für Arbeitgeber oder telefonisch unter 0800 4 555520 (gebührenfrei).

ÜLU ausgesetzt, Fort- und Weiterbildungskurse und Prüfungen abgesagt

Enorme Auswirkungen hat die Corona-Krise für diejenigen Azubis und Meisterschüler, die ihren Abschluss verschieben müssen. Prüfungen werden zunehmend abgesagt. Lehrveranstaltungen sind bereits zuvor gestrichen worden.

Die Handwerkskammern haben die überbetriebliche Unterweisung (ÜLU) von Auszubildenden ausgesetzt. Für Lehrlinge bestehe stattdessen Anwesenheitspflicht im Ausbildungsbetrieb, sofern für sie keine Quarantäne angeordnet wurde.

Fort- und Weiterbildungskurse der Kammer wurden ebenfalls abgesagt, darunter auch die Meistervorbereitungslehrgänge. Auch Prüfungen werden bis auf Weiteres nicht durchgeführt. Man arbeite an Lösungen für Nachholtermine.

Mit diesen Maßnahmen wolle man einen Beitrag zur Eindämmung des Coronavirus leisten. Die Kammern bitten daher um Verständnis für die Maßnahmen. Beratungsangebote werden ausgebaut!

Zu den Hotlines der Handwerkskammern  

HWK zu Köln

Bei der Handwerkskammer zu Köln  steht die Beratung der von der Corona-Krise betroffenen Betriebe im Mittelpunkt. Die Zentrale der Kammer ist erreichbar unter 0221/ 2022-0 oder per Mail an zentrale@hwk-koeln.de

Die Geschäftsstellen am Kölner Heumarkt und am Peter-Welter-Platz sowie in Bonn sind zurzeit für externe Besucher und den Publikumsverkehr geschlossen.

Die ÜLU wurde ausgesetzt. Weiterbildungsmaßnahmen und anstehende Prüfungen am Butzweilerhof sind ebenfalls bis auf Weiteres abgesagt.

 

HWK Trier

Die Handwerkskammer Trier hat ihre Geschäftsstelle für Publikumsverkehr geschlossen, den Bildungsbetrieb eingestellt und eine Hotline für Betriebe eingerichtet. Jetzt geht es in erster Linie um die Beratung betroffener Betriebe, etwa zu der Soforthilfe für Betriebe.

Von Montag bis Donnerstag sind die Berater von 8 bis 17 Uhr und freitags von 8 bis 15 Uhr unter Tel. 0651 207-171 erreichbar.

HWK Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld (OWL)

Die Handwerkskammer OWL hat eine Hotline unter der Rufnummer 0521-5608-444 eingerichtet. Schriftliche Anliegen können per E-Mail über beratung@hwk-owl.de mitgeteilt werden.

Der Campus Handwerk in Bielefeld, das Handwerkerbildungszentrum in Lemgo und sämtliche Außenstandorte der Kammer sind für Publikumsverkehr geschlossen.

 

HWK Düsseldorf

Beratungsangebote stehen bei der Handwerkskammer Düsseldorf jetzt im Vordergrund. Die Betriebsberatung zum Beispiel ist für alle Fragen rund um die Corona-Krise erreichbar unter 0211/ 8795-555 und per E-Mail an betriebsberatung@hwk-duesseldorf.de.

Voraussichtlich bis 19. April werden keine Prüfungen, Meisterschulen, Kurse & Lehrgänge mehr stattfinden. Für Publikumsverkehr ist die Kammer geschlossen. 

HWK Münster

Die Handwerkskammer Münster hat eine Hotline für Betriebe eingerichtet, Tel.: 0251/ 5203-555. Außerdem erreichen Sie die Kammer per E-Mail an info@hwk-muenster.de

Der Lehrgangsbetrieb im Präsenzunterricht des Handwerkskammer Bildungszentrums HBZ wird vorläufig bis zum 19. April eingestellt Alle weiteren Prüfungen sind vorläufig bis zum 19. April abgesagt. Vom 16. März bis zum 19. April 2020 findet vorläufig keine Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung (ÜLU) statt.

HWK Südwestfalen

Bei der Handwerkskammer Südwestfalen heißt es, dass alle Prüfungen bis 25. April ausgesetzt werden. Der Unterrichtsbetrieb im bbz Arnsberg werde vorübergehend eingestellt. 

Die Geschäftsstelle ist geschlossen, Betriebe erreichen die Mitarbeiter der Kammer selbstverständlich weiter

Betriebsberatung (insbesondere auch Fragen zu Corona-Hilfen wie Kurzarbeitergeld): 02931/877 – 126
Arbeitsrechtsberatung (z.B. Was ist mit meinen Arbeitnehmern? Lohnfortzahlung bei Quarantäne...): 02931/877 - 133
Rechtsberatung (z.B. Vertragsstornos; Vertragserfüllung unmöglich): 02931/877 - 182 

HWK Dortmund

Auch die Handwerkskammer Dortmund hat den Publikumsverkehr und Bildungsbetrieb ausgesetzt. Die Beratung läuft auf Hochtouren. www.hwk-do.de/corona

Für die Beantwortung aller Fragen rund um das Soforthilfeprogramm istdasHWK-Beraterteammontagsbisfreitagsvon8bis 17 Uhrund samstagsvon8bis 16Uhrtelefonischerreichbar.Für die Beantwortung aller Fragen rund um das Soforthilfeprogramm istdasHWK-Beraterteammontagsbisfn8bis 17 Uhru samstagsvon8bi16Uhrtelefonischerreichbar.Hotline: 0231/ 5493-397. Die Berater sind montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr und samstags von 8 bis 16 Uhr erreichbar. 

HWK Rheinhessen

Die Handwerkskammer Rheinhessen in Mainz ist ebenfalls für Publikumsverkehr geschlossen. Auch hier findet keine ÜLU statt. Die Berufsbildungszentren haben mindestens bis zum 19. April geschlossen.  

Jetzt fokussieren sich die Mitarbeiter der Kammer auf die Beratung betroffener Betriebe. Mehr Infos unter www.hwk.de/coronavirus

HWK des Saarlandes

Auch die Handwerkskammer des Saarlandes (HWK) ist ab sofort für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Informationen rund ums saarländische Handwerk unter www.hwk-saarland.de/coronavirus werden ständig aktualisiert, dort findet sich auch mehrere Infoseiten mit gesammelten Informationen rund um das Thema Corona.

Die HWK bleibt telefonisch unter 0681 5809-0 zu erreichen. Personalisierte E-Mail-Adressen und Telefonnummern mit Durchwahlen finden sich unter www.hwk-saarland.de/ansprechpartner

Prüfungen und Schulungen werden voraussichtlich bis nach den Osterferien ausgesetzt. Prüfungen und Schulungen würden danach nachgeholt.

HWK Koblenz

Bei der Handwerkskammer Koblenz  ist die Zentrale unter 0261/ 398-0 erreichbar. Bitte nutzen Sie hierfür das Kontaktformular der Handwerkskammer Koblenz (Name, Telefonnummer und kurze Schilderung des Anliegens). Informationen zu den abgesagten bzw. verschobenen Kursen und Prüfungen finden Sie auf der Website der Kammer.

HWK Potsdam

Die Handwerkskammer Potsdam schließt ihre Bildungsstätte, das Zentrum für Gewerbeförderung in Götz, ab Mittwoch, den 18. März. 2020. 

Aufgrund der gesundheitsbehördlichen Besuchseinschränkungen bittet die Kammer die Ratsuchenden um telefonische Kontaktaufnahme unter 0331 /3703-0 oder Kontaktaufnahme per E - Mail an info@hwkpotsdam.de

HWK Frankfurt (Oder)

Die Handwerkskammer Frankfurt (Oder) weist darauf hin, dass es aufgrund der Corona-Krise zu einem erhöhten Telefonaufkommen kommt.

verweist auf die Info-Seite https://www.hwk-ff.de/blog/unser-infoportal-zu-fragen-im-zusammenhang-mit-dem-corona-virus/ Dort finden Sie auch aktuelle Informationen zu Ansprechpartnern.

HWK Leipzig

Die Handwerkskammer zu Leipzig hat ihre Geschäftsstelle für Publikumsverkehr geschlossen. Auf www.hwk-leipzig.de/corona steht ein spezielles Kontaktformular für Anliegen rund um die Bewältigung der Corona-Krise bereit.

Die Handwerkskammer zu Leipzig hat eine Hotline für betroffene Betriebe geschaltet. Sie ist montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr besetzt. Corona-Hotline: 0341 2188-300 und 0341 2188-301

 

HWK Cottbus

Die  Handwerkskammer Cottbus am Altmarkt 17 und der Standort in Königs Wusterhausen für den Besucherverkehr vorübergehend geschlossen.

Die Hotline für Betriebe ist 0355/ 7835-444. Die Beratungsdienstleistungen stehen aber weiter ohne größere Einschränkungen zur Verfügung.

HWK Ostmecklenburg-Vorpommern

Die Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern hat zum Coronavirus für die Handwerksbetriebe aus dem Kammerbezirk eine Hotline eingerichtet, die von Montag bis Freitag jeweils von 8 Uhr bis 18 Uhr unter der Nummer 0381 4549-162 erreichbar ist.

So unterstützt und berät die Handwerkskammer die regionalen Handwerksunternehmen u.a. bei arbeitsrechtlichen Themen bzw. zu Fragen der wirtschaftlichen Folgen wie beispielsweise zum Kurzarbeitergeld. Da die Hotline momentan stark genutzt wird, werden die Betriebe gebeten, ihr Anliegen alternativ per E-Mail zu schicken an corona@hwk-omv.de 

Stand  1. April 2020

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: