BAU 2023: vom 17. bis zum 22. April 2023 auf dem Messegelände München.

BAU 2023: vom 17. bis zum 22. April 2023 auf dem Messegelände München. (Foto: © Messe München / Studio Loske)

BAU 2023: neuer Termin

Die für Januar 2023 in München geplante BAU – Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme – wurde auf April kommenden Jahres verlegt. Was bestehen bleibt, sind die Hallenstruktur und Leitthemen.

Der Ausstellerbeirat und das Kuratorium der BAU haben beschlossen, dass die Veranstaltung vom 17. bis zum 22. April 2023 in der Messe München stattfinden wird.

Von "Herausforderung Klimawandel", "Bezahlbares Wohnen", "Ressourcen und Recycling" bis hin zu "Digitale Transformation" und "modulares Bauen" – in 19 Hallen werden diese Leitthemen präsentiert.

Meidung von Einschränkungen

Großer Branchentreff auf der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme. Foto: © Messe München / Studio LoskeGroßer Branchentreff auf der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme. Foto: © Messe München / Studio Loske

Im Vordergrund stand bei dieser Entscheidung unter anderem, dass die Weltleitmesse sowohl aussteller- als auch besucherseitig zu den größten Messen Deutschlands zählt.

"Die BAU ist eine Weltleitmesse und unser Anspruch ist es, Aussteller und Gäste aus aller Welt hier in München zusammen zu bringen. Mit dieser einmaligen Verschiebung von Januar in den April wollen wir unseren Kunden und Teilnehmern ein Maximum an Sicherheit für ihre Planungen bieten", erklärt Dr. Reinhard Pfeiffer, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München.

Auch seitens der Branche wird die Terminanpassung befürwortet. Dieter Schäfer, Fachbeiratsvorsitzender, Kuratoriumsvorsitzender der BAU und Vorsitzender des Vorstands der Deutsche Steinzeug Cremer & Breuer AG, sagt dazu: "Wir begrüßen die Entscheidung der Messe München, den Termin der BAU in das Frühjahr 2023 zu verlegen, ausdrücklich." Es sei wichtig, dass die Branche nach dieser langen, herausfordernden Zeit vollumfänglich und ohne größere Einschränkungen zusammenkommen kann.

"Mit dieser einmaligen Verschiebung schafft die Messe München frühzeitig für die Aussteller, aber auch die Besucher Planungssicherheit und optimale Bedingungen, sich vorbereiten zu können", ergänzt Martin J. Hörmann, stellvertretender Fachbeiratsvorsitzender der BAU und persönlich haftender Gesellschafter der Hörmann KG, weiter.

Zur BAUAlle zwei Jahre führt die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme die Marktführer der Branche zusammen. Die BAU gliedert ihr Angebot nach Baustoffen, Produkt- und Themenbereichen, wobei dieses durch zahlreiche attraktive Veranstaltungen des Rahmenprogramms, beispielweise hochkarätige Foren mit Experten aus aller Welt, abgerundet wird. Gewerkeübergreifend richtet sich die Messe an alle, die mit der Planung sowie mit dem Bau und dem Betrieb von Gebäuden aller Art zu tun haben – gleichzeitig gilt sie als weltgrößte Fachmesse für Architekten und Ingenieure.

Alle Infos auf der Website der BAU.
Quelle: BAU / Messe MünchenDHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: