Im Januar 2023 dreht sich in Essen alles um das Thema Schadstoffmanagement.

Im Januar 2023 dreht sich in Essen alles um das Thema Schadstoffmanagement. (Foto: © AFAG Messen und Ausstellungen GmbH / DCONex)

DCONex Fachmesse für Schadstoffmanagement im Januar 2023

Experten der Baubranche treffen sich am 18. und 19. Januar in Essen, um sich über aktuelle Entwicklungen im Schadstoffmanagement zu informieren und über Arbeiten im Baubestand auszutauschen.

Wenn im Bestand saniert wird, fallen zumeist Schadstoffe an. Wie man damit umgeht und welche Neuerungen es im Schadstoffmanangement gibt, erfahren Besucher im Rahmen des Tagungsprogramms der DCONex, zu der sich bereits zahlreiche Branchenexperten angemeldet haben, um als Referenten fachliche Neuerungen zu präsentieren. Begleitet wird der Fachkongress von einer Fachausstellung mit rund 40 Ausstellern. Technische Lösungen und Best-Practice-Beispiele für die Sanierungspraxis runden das Programm ab.

Neue Rechtsanforderungen und Risikominimierung

Los geht es am Mittwoch, 18. Januar, mit neuesten Entwicklungen, neuen Rechtsanforderungen und Infos, wie die Bauherrenverantwortung genutzt werden kann, um Risiko zu minimieren. Ebenso ein Thema beim Kongress sind Anforderungen an Recyclingmaterial und die Sanierung von Hochwasserschäden. Dabei stehen sowohl Schimmel als auch Radon im Blickpunkt. Am Abend besteht die Möglichkeit zu einem geselligen Austausch. Am zweiten Kongresstag stehen spezielle Rechts- und Haftungsfragen im Fokus. Darüber hinaus gibt es einen aktuellen Überblick zu Forschung und Praxis bei Bau- und Abbruchabfällen. Ein Schwerpunktblock stellt PCB und chlororganische Verbindungen in den Fokus. Des Weiteren werden schadstoffarme Bauprodukte vorgestellt und die Sanierung flüchtiger organischer Verbindungen thematisiert.

Auch die Novelle der Gefahrstoffverordnung wird auf der DCONex vorgestellt und diskutiert werden.

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de