Geschäftsführer Christian Bönninger (3.v.r.) und Heinz Kohlmann (hinten links). Kohlmann ist Oberbauleiter der Firma Bönninger und hat sich für die Aktion besonders eingesetzt.

Geschäftsführer Christian Bönninger (3.v.r.) und Heinz Kohlmann (hinten links). Kohlmann ist Oberbauleiter der Firma Bönninger und hat sich für die Aktion besonders eingesetzt. (Foto: © Bönninger Gerüstbau GmbH & Co. KG)

Dortmunder Gerüstbauer hilft Geflüchteten

Das Dortmunder Gerüstbauunternehmen Bönninger hilft geflüchteten Familien aus der Ukraine. Das Unternehmen hat Transporter und Wohnungen organisiert, um Menschen Sicherheit zu bieten und ermöglicht auch zwei Arbeitsplätze.

Hunderttausende Menschen flüchten vor den Kämpfen in der Ukraine und müssen ihre Heimat verlassen. Viele tausend Menschen suchen auch Schutz in Deutschland. Das Handwerk hilft, wo es nur kann.

So auch die Firma Bönninger, ein Gerüstbauunternehmen mit 120 Mitarbeitern. "Wir möchten da nicht untätig zusehen, sondern auch humanitäre Hilfe leisten. Die Bilder aus der Ukraine erschüttern und bewegen uns alle. Das kann niemanden kalt lassen", sagt Geschäftsführer Christian Bönninger.

Transport, Unterkunft und Arbeitsplatz organisiert 

Christian Bönninger Foto: © Bönninger Gerüstbau GmbH & Co. KGChristian Bönninger Foto: © Bönninger Gerüstbau GmbH & Co. KG

In enger Zusammenarbeit mit Mercedes Benz hat das Handwerksunternehmen kurzerhand Vito-Kleintransporter organisiert, um damit Menschen nach Dortmund zu holen. Dort wurden sie in Privatwohnungen untergebracht. Kleidung und Essen wurden durch die Firma Bönninger organisiert.

Zwei Vätern kann das Dortmunder Familienunternehmen in Zukunft einen Arbeitsplatz ermöglichen. "Wir möchten den Familien noch mehr Sicherheit bieten", betont Christian Bönninger. 

Zuletzt sorgte das Unternehmen mit einem Riesenplakat gegen Rassismus am Dortmunder Hauptbahnhof für Aufsehen. Lesen Sie hier mehr!

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: