Das ist das Logo der neuen "Echte IN-Bäcker"-Kampagne. (Foto: © Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks)

Neue Imagekampagne für Innungsbäcker

Echte Innungsbäcker sind total IN findet das Bäckerhandwerk und startet eine neue Imagekampagne mit dem Motto "Echte IN-Bäcker". Überall dort, wo der Kunde das Logo sieht, soll er wissen: hier geht es um echte Werte.

Nicht nur die Qualität der Backwaren macht den Unterschied. Oft sind die Läden der Innungsbäcker auch Orte, die für die Menschen im Ort oder Stadtteil Identität und Gemeinschaft stiften. "All das kann der Supermarkt nicht bieten", sagt Maren Andresen von der Werbegemeinschaft des Deutschen Bäckerhandwerks.

Dazu kommt, dass die KundenWerte wie handwerkliche Qualität und Tradition immer mehr zu schätzen wissen. Sie möchten wissen, wie es ihr Bäcker mit Themen wie Nachhaltigkeit und Umweltschutz nimmt, ob er regionale Zutaten verwendet, kurze Lieferwege und lange Teigruhen hat. Auch das können bei der Selbstbedienungstheke im Supermarkt schlecht erfragen.

Persönlichkeit und Qualität

Der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerk hat daher die Imagekampagne "Echte Innungsbäcker", kurz "Echte IN-Bäcker" gestartet. "Echte IN-Bäcker schaffen und erhalten Arbeitsplätze, indem sie sich das Backen von Gesellen und Meistern sowie den persönlichen Service durch Fachkräfte auch im digitalen Zeitalter nicht nehmen lassen", heißt es in einem Pressestatement.

Und sie würden Trend und Tradition vereinen. Und zwar in nicht weniger als in einem immateriellen Kulturerbe, dessen Werte stark und anerkannt sind. Kurz, dem Brot.

Fünf Werteversprechen will man mit der Imagekampagne vermitteln:

  • Werte, die ich schmecke.
  • Werte, die wir teilen.
  • Werte, die wir lieben.
  • Werte, die wir leben.
  • Werte, die bleiben.

Jedes dieser Werteversprechen werde mit einem Bildmotiv zum Ausdruck gebracht, heißt es.

"Uns war auch die kleine, aber feine Ergänzung ‚echt‘ wichtig. Echte Innungsbäcker sind Teil einer Gemeinschaft, die unter anderem durch Nachwuchsförderung und Interessensvertretung dazu beiträgt, dass unser Bäckerhandwerk zukunftsfähig bleibt", erklärt Michael Wippler, Präsident des Bäckerhandwerks.

Die Werbegemeinschaft des Deutschen Bäckerhandwerks hat die Kampagne umgesetzt. Deren Vorstandsvorsitzende Maren Andresen betont: "Echte IN-Bäcker bieten außer qualitativ hochwertigen Backwaren auch Transparenz und können auf Kundenwünsche individuell eingehen. Dafür stehen sie mit ihrem Namen." 

Interessierte Innungsbäcker können die Materialien ab Mitte April bestellen und einsetzen. Den Verbrauchern werde die IN-Bäcker-Kampagne  mit dem Tag des Deutschen Brotes am 5. Mai 2020 vorgestellt.  

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: