Pflanzen auf Dächern und Fassaden sehen nicht nur gut aus, sondern speichern CO2, dämmen im Winter, kühlen im Sommer, schützen vor Lärm und beglücken Insekten.

Pflanzen auf Dächern und Fassaden sehen nicht nur gut aus, sondern speichern CO2, dämmen im Winter, kühlen im Sommer, schützen vor Lärm und beglücken Insekten. (Foto: © Bundesverband GebäudeGrün)

Mehr Grün auf Dächer und Fassaden bringen

Betriebsführung

Der Zentralverband des Dachdeckerhandwerks arbeitet mit dem Bundesverband GebäudeGrün zusammen, um für mehr Grün- und Solardächer zu sorgen.

Wer sein Dach in einen Garten verwandelt oder Pflanzen auf der Fassade ranken lässt, schützt und verschönert nicht nur das Gebäude, er oder sie spart auch Energie, weil das Haus im Winter gedämmt und im Sommer verschattet ist. Die Luft wird besser, Lärm abgeschirmt und nicht zuletzt freuen sich auch Insekten und Vögel über das frische Grün, das durchaus auch mit einer Solaranlage harmoniert.

120.000.000 Quadratmeter Dachfläche sind in Deutschland begrünt, geht es nach dem Zentralverband des Dachdeckerhandwerks (ZVDH) und dem Bundesverband GebäudeGrün (BuGG) sollen es künftig noch viel mehr werden, um die Klimawende zu schaffen. Die beiden Organisationen haben sich zusammengetan, um sich für die Verbreitung von Grün- und Solardächern stark zu machen.

Aktionswoche für grünere Gebäude

Dazu wollen ZVDH und BuGG beispielsweise nach dem Weltkongress GebäudeGrün, der vom 10. bis zum 12. Mai 2022 in Berlin stattfinden soll, eine "Aktionswoche Gebäudebegrünung" veranstalten. Auf dem Programm steht, Bürgern nahezubringen, welche Vorteile grüne Dächer und Fassaden bringen.

Auch bei der fachlichen und politischen Gremienarbeit wollen die Organisationen sich künftig gegenseitig unterstützen, um etwa gemeinsam Marktdaten zum Thema zu erheben, heißt es. "Die Zusammenarbeit von ZVDH und BuGG wird unsere Schlagkraft Richtung Dach- und Fassadenbegrünung einen kräftigen Schub nach vorn geben“, so ZVDH-Präsident Dirk Bollwerk. "Das Dachdeckerhandwerk profitiert von dem umfangreichen Wissen in Sachen Gebäudebegrünung, wir stellen mit unseren Betrieben sicher, dass es voran geht mit mehr Grün.“

Quelle: ZVDH

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: