Ab Juli 2020 werden in Niedersachsen auch Industrie- und Fachmeister für eine erfolgreich abgelegte Fortbildungsprüfung belohnt.

Ab Juli 2020 werden in Niedersachsen auch Industrie- und Fachmeister für eine erfolgreich abgelegte Fortbildungsprüfung belohnt. (Foto: © npopova/123RF.com)

Weiterbildungsprämie für Industrie- und Fachmeister in Niedersachsen

Niedersachsen fördert künftig auch Industrie- und Fachmeister. Wer ab dem 1. Juli seine Prüfung im gewerblich-technischen sowie land-, forst- und hauswirtschaftlichen Bereich ablegt, kann eine Weiterbildungsprämie in Höhe von 1.000 Euro erhalten.  

Im Handwerk sei die niedersächsische Meisterprämie bereits eine Erfolgsgeschichte, so das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung. Seit Mai 2018 seien 5.000 Anträge bewilligt und über 20 Millionen Euro ausgezahlt worden. Handwerksmeister erhalten eine Prämie von 4.000 Euro. 

Künftig fördere das Wirtschaftsministerium auch diejenigen Absolventen, die ab dem 1. Juli 2020 ihre Prüfung als Industrie- oder Fachmeister im gewerblich-technischen sowie land-, forst- und hauswirtschaftlichen Bereich erfolgreich abgelegt haben mit einer einmaligen Weiterbildungsprämie in Höhe von 1.000 Euro. Bedingung: Neben dem Nachweis der erfolgreichen Meisterprüfung müssen die Absolventen ihren Hauptwohnsitz oder Beschäftigungsort seit mindestens sechs Monaten vor der Prüfung in Niedersachsen haben.

Förderung der BundesländerMeisterprämie, Aufstiegsbonus, Meister-Extra – so fördern die Bundesländer eine erfolgreich abgelegte Fortbildungsprüfung.

"Mit der Einführung der Weiterbildungsprämie leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Fachkräftesicherung", sagt Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann. Besonders durch nicht-akademische Fach- und Führungskräfte könne Wissen in niedersächsischen Firmen auf- und ausgebaut werden. "Hier wollen wir die Entscheidung für eine berufliche Weiterbildung erleichtern." Viele Menschen seien aufgrund der Corona-Situation verunsichert, wie sich ihre berufliche Situation entwickeln werde. Die Prämie solle eine finanzielle Anerkennung für eine bestandene Meisterprüfung sein, aber insbesondere auch einen Anreiz für eine berufliche Weiterbildung setzen. Althusmann: "Langfristig sichern wir damit die hochwertige Ausbildungsqualität in niedersächsischen Betrieben und stärken den Wirtschaftsstandort Niedersachsen."

Die Förderung wird nach Angaben des niedersächsischen Wirtschaftsministeriums im Rahmen eines schlanken elektronischen Verfahrens über die NBank abgewickelt. Die Antragstellung sei ab dem 21. Juli 2020 möglich.

Quelle: Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: