Im Bezirk der Handwerkskammer Koblenz ist die Konjunktur trotz zahlreicher aktueller Krisen stabil.

Im Bezirk der Handwerkskammer Koblenz ist die Konjunktur trotz zahlreicher aktueller Krisen stabil. (Foto: © ronstik/123RF.com)

Handwerkskonjunktur im Kammerbezirk stabil

Trotz diverser und teils massiver Störfaktoren ist die Konjunktur im Koblenzer Handwerk stabil. Die Handwerkskammer hat den aktuellen Konjunkturbericht veröffentlicht.

Die negativen Faktoren für eine Gesamtbetrachtung der Wirtschaft sind in dieser Kombination selten wie massiv: der Ukrainekrieg mit seinen geopolitischen Auswirkungen, steigende Energiepreise, Störungen weltweiter Lieferketten und Verknappung wichtiger Ausgangsmaterialien, die immer noch beachtlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie wie auch eine Inflation auf Rekordniveau, zudem eine Verunsicherung mit Blick auf die weitere Entwicklung der Krisenherde drücken die Gesamtstimmung deutlich.

Dennoch zeigt sich die aktuelle Wirtschaftslage im Handwerk im nördlichen Rheinland-Pfalz weiter stabil und auf einem guten Niveau. Von den 2.800 befragten Betrieben aus dem Kammerbezirk der Handwerkskammer Koblenz melden aktuell 88 Prozent (Vorjahreswert 73 %) eine gute oder befriedigende Geschäftslage. Einzelne Konjunkturindikatoren wie der Auftragseingang und die Umsatzentwicklung stellen sich ebenfalls positiv dar. Nur die Einschätzungen für die nächsten drei Monate sind verhaltener. Der Grund: die weitere Entwicklung lässt sich kaum vorhersagen, verlässliche Rahmenbedingungen sind momentan nur schwer auszumachen.

 

Hintergrund Hintergrund Der ausführliche Konjunkturbericht ist online hier nachzulesen.

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Koblenz

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: