Daumen hoch: Tatjana Lanvermann und Marie-Theres Thiell sprechen in der nächsten Podcastfolge mit Moderatorin Julia Wedderkopf (v.r.) über das UFH-Siegel "Handwerk ist hier auch Frauensache".

Daumen hoch: Tatjana Lanvermann und Marie-Theres Thiell sprechen in der nächsten Podcastfolge mit Moderatorin Julia Wedderkopf (v.r.) über das UFH-Siegel "Handwerk ist hier auch Frauensache". (Foto: © Kompetenzzentrum Frau und Beruf Münsterland)

Neuer Podcast: "Coffee to Talk – Gespräche über Personal und Führung"

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Münsterland hat den Podcast "Coffee to Talk – Gespräche über Personal und Führung" gestartet. In der ersten Staffel gibt es gleich mehrere Episoden mit Frauen aus Handwerksunternehmen im Gespräch.

Netzwerke der Region vorstellen, gute Unternehmensbeispiele sichtbar machen und Erfahrungen austauschen: Das ist das Ziel des Podcasts "Coffee to Talk – Gespräche über Personal und Führung".

Mit dem Format richtet sich das Kompetenzzentrum Frau und Beruf an Personalverantwortliche, Betriebsinhaberinnen und -inhaber. In zehn unterschiedlichen Folgen bekommen Netzwerke und Unternehmen aus dem Münsterland eine Plattform, ihre Angebote, Lösungen und Ansichten zu Themen rund um die Fachkräftesicherung und das Potenzial weiblicher Beschäftigter zu teilen. Zuhörende sollen Impulse, Handlungsanregungen und ganz praktische Lösungsansätze für die eigene Personalarbeit erhalten.

"Das Format ermöglicht es uns, in einen tollen Dialog mit Wirtschaftsakteuren in der Region zu kommen. Wir haben eine breite Landschaft kleiner und mittelständischer Unternehmen sowie viele interessante Netzwerke, die gute Wege gehen, um dem Fachkräftemangel mit Lösungen zu begegnen. Mit dem Podcast wollen wir ein gegenseitiges Lernen und den Austausch untereinander fördern", freut sich Julia Wedderkopf, Mitarbeiterin für Projektkommunikation im Kompetenzzentrum und Moderatorin des Podcasts.

Am 5. August geht Folge 4 online

Am 5. August ist Folge 4 online mit Tatjana Lanvermann, Bundesvorsitzende der Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH), und Marie-Theres Thiell, Regionalleiterin Münster im Verband deutscher Unternehmerinnen. Sie sprechen über die Bedeutung von Netzwerken für berufstätige Frauen sowie die Stärkung und Förderung von weiblichen Beschäftigten. Sie gehen der Frage nach, was Unternehmen tun können und wo die Herausforderungen der heutigen Zeit liegen.

In den bisherigen Folgen waren aus dem Handwerk zu Gast: Nicole Kuhlmann, Personalreferentin der Bäckerei Geiping (Lüdinghausen), zum Onboarding-Prozess, und Katharina Schaffstein, Geschäftsführerin von Herber & Petzel Gebäudetechnik (Münster), zu lebensphasenorientierter Personalpolitik.


Weitere Informationen Zu hören gibt es den Podcast auf bekannten Plattformen wie Podigee, Spotify, Deezer, Apple Podcast und Google Podcast.

Der Podcast ist eine Produktion des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Münsterland, das kleine und mittlere Unternehmen der Region im Kontext der Fachkräftesicherung und bei der Förderung weiblicher Beschäftigter unterstützt. Es wird von der Handwerkskammer Münster getragen und vom Landesministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung sowie aus EFRE-Mitteln der EU gefördert.

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Münster

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: