(Foto: © ArTo/123RF.com)

Abzocke mit überteuerten Branchenbuch-Einträgen – HWK rät zur Vorsicht!

Aus aktuellem Anlass warnt die Handwerkskammer (HWK) Trier erneut vor Abofallen in Form von zweifelhaften Branchenbucheinträgen.

In der Region Trier werden derzeit – natürlich ungefragt! – Handwerksbetriebe per E-Mail mit überzogenen Offerten zu Online-Eintragungen in vermeintlich regionale Branchenbücher belästigt. Die Angebote stammen unter anderem von einer in den USA ansässigen "Digi Medien GmbH", die einen "Brancheneintrag Rheinland-Pfalz" anpreist.

Die Masche ist altbekannt, die Aufmachung kommt wie üblich daher: Die maßgeblichen Firmendaten sind unübersehbar auf dem Formular voreingetragen. Im Anschreiben bitten die Absender den Empfänger, die Angaben zu überprüfen und zu ergänzen. Dass es sich um ein kostenpflichtiges Angebot handelt, können Adressaten auf den ersten Blick leicht übersehen – ebenso die stattliche Höhe der Offerte im Kleingedruckten.

HWK rät zur Vorsicht

Die HWK warnt davor, darauf in der angeforderten Form zu reagieren. Betriebe, die das vorausgefüllte Formular unterschrieben zurücksenden, schließen damit einen Vertrag ab und sind in die klassische Branchenbuchfalle getappt: Am Ende erhalten sie oftmals eine im Ergebnis kaum brauchbare Dienstleistung zu überhöhten Preisen.

Die HWK rät daher weiterhin zur Vorsicht! Die Forderung abzuwehren, ist nach Auskunft von HWK-Justiziar Martin Klisch rechtlich zwar grundsätzlich möglich, mitunter aber doppelt aufwändig: "In den meisten Fällen verbleibt bei den Geschädigten ein nicht unerheblicher finanzieller und organisatorischer Aufwand, den man sich in jeder Hinsicht sparen kann."


Ansprechpartner: Martin Klisch, HWK-Justiziar, Telefon 0651 207-111, E-Mail: mklisch@hwk-trier.de

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Trier

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: