Künftig gibt es das DHB auch als Digitalpaper auf den verschiedenen Endgeräten.

Künftig gibt es das DHB auch als Digitalpaper auf den verschiedenen Endgeräten. (Foto: © Rawpixel.com – stock.adobe.com)

Das Handwerksblatt kommt als Digitalpaper!

Wer das DHB zukünftig auch als Digitalpaper lesen möchte, muss sich lediglich kostenlos anmelden.

Geplant war es schon länger, die Coronakrise hat den Prozess beschleunigt: Schon in diesem Jahr erscheint das Deutsche Handwerksblatt (DHB) als Digitalpaper. Damit können Sie jederzeit an jedem Ort Ihr Handwerksblatt lesen, also nicht nur am PC. Vorausgesetzt, Sie haben Ihr mobiles Endgerät und eine Internetverbindung. Mehr noch: Es spielt keine Rolle, ob Sie die Zeitung auf dem Smartphone, auf dem Tablet oder auf einem Riesenbildschirm lesen. Die Digitaltechnik macht es möglich und verschafft Ihnen auf jedem Endgerät einen optimalen Lesegenuss.

So geht's zur Digitalausgabe

Hier geht es zur Website, auf dem die Bestellung möglich ist. Als Mitgliedsbetrieb registrieren Sie sich bitte direkt auf der Website des VH Kiosk und loggen sich auch auf dieser Website ein, um Ausgaben aus dem Archiv und auch die aktuelle Ausgabe sehen zu können. Wichtig: Wenn Sie Ihr DHB als Digitalpaper lesen wollen, müssen Sie sich dafür kostenlos anmelden. Denn nur so ist gewährleistet, dass Sie das DHB auch in digitaler Form bekommen. Achten Sie darauf, dass Sie bei der Registrierung Ihre Betriebsnummer angeben müssen. Wer keine Betriebsnummer hat, gibt bitte die dort abgefragten Daten in die Maske ein.

Dreimal ausschließlich Digitalpaper

In diesem Jahr gibt es drei Ausgaben, die ausschließlich als Digitalpaper erscheinen. Dabei handelt es sich um folgende Ausgaben: Nummer 18 mit Erscheinungstermin am 25. September, Ausgabe 20 mit Erscheinungstermin am 23. Oktober und Ausgabe 22 mit Erscheinungstermin am 20. November 2020. Ab 2021 können Sie parallel zur gedruckten Ausgabe des DHB das Digitalpaper beziehen. Der Vorteil der Digital-Ausgabe: Sie steht Ihnen bereits deutlich früher als die gedruckte Version zur Verfügung.

 

Kontakt Rückfragen zur Einführung der Online-Ausgaben beantwortet gerne Liz Thielen, Tel. 0211/3909880, oder E-Mail: thielen@verlagsanstalt-handwerk.de

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Trier

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: