(Foto: © Ford)

Ford Transit Custom: Flexibler Alleskönner

Der neue Ford Transit Custom macht Handwerkern die Arbeit leichter. Auf der Baustelle, als mobiles Büro oder unterwegs im Kundendienst.

Der neue Ford Transit Custom ist ein robustes Kraftpaket. Und das sieht man auf den ersten Blick:Foto: © Ford Die Front kommt im neuen Design mit hohem und dreiteiligem Kühlergrill daher. Die Fahrerkabine wurde ebenfalls neu gestaltet und ist mit zahlreichen digitalen Funktionen und Hightech-Features ausgestattet. Sie ist aufgeräumt und übersichtlich und bietet viel Platz für Handwerker- Teams mitsamt ihrer Ausrüstung für die alltägliche Arbeit.

Der Innenraum bietet nicht nur Schnittstellen und Stromquellen für mobile Technik wie Smartphone und Tablet. Sondern auch viele Fächer und Ablagen zum Verstauen von Flaschen, Unterlagen, Klemmbrettern – eben für alles, was Handwerker sonst noch brauchen, wenn sie unterwegs zum Kunden oder auf die Baustelle sind. Unter der Haube sorgen effiziente Modelle der Ford EcoBlue-Dieselmotoren dafür, dass der Kraftstoffverbrauch auch bei voller Beladung niedrig bleibt.

Technische Highlights

Platz für Team und Ladung: Viele Handwerker brauchen Platz für schwere und sperrige Ladung. Andere wollen Teams, Werkzeug und Arbeitsmaterial gleichzeitig transportieren. Der neue Ford Transit Custom bietet eine Modell-Variante für jeden Einsatz: mit der passenden Kombination aus Sitz- und Ladeflächen sowie kurzem oder langem Radstand.

Einfach ein- und ausladen: Bis zu drei Europaletten laden Handwerker im neuen Ford Transit Custom Kastenwagen LKW bequem ein und aus, dank weit öffnender Doppelflügelhecktür, seitlichen Schiebetüren und niedriger Ladekante.

Niedrige Betriebskosten: Effiziente Motoren mit Start-Stopp-System reduzieren den Verbrauch. Ein intelligentes Batteriemanagement verbessert die Lebensdauer der Batterie und senkt ebenfalls den Verbrauch. Der Dachträger lässt sich einklappen, um Sprit zu sparen, wenn er nicht genutzt wird.

Digitale Helfer

Kommando-Zentrale: Unterwegs und doch mit allen wichtigen Informationen verbunden: Der SYNC 3-Touchscreen lässt sich über Wischgesten und Zwei-Finger-Zoom steuern. Voreinstellungen und Profile für verschiedene Nutzer sind ebenso möglich wie die Anbindung von Android- und Apple-Smartphones.

Siebter Sinn: Ein- und Ausparken in engen Innenstädten und Spurwechsel im dichten Verkehr mit einem großen Transporter sind eine Herausforderung im Arbeitsalltag. Der neue Ford Transit Custom sorgt mit Toter-Winkel-Assistent inklusive Cross Traffic Alert dafür, dass Handwerker und Fahrzeug heil beim Kunden ankommen.

Intelligente Schutzengel: Der Pre-Collision-Assistent erkennt nun auch in der Nacht Fußgänger. Der Fahrspur-Assistent warnt vor unbeabsichtigtem Spurwechsel. Und ein intelligenter Geschwindigkeits-Begrenzer liest die Verkehrsschilder und begrenzt dann automatisch die zulässige Höchstgeschwindigkeit.

 

Foto: © FordFoto: © Ford

Maximale Flexibilität

Der neue Ford Transit Custom bietet Handwerksunternehmen vier verschiedene Modell-Varianten, die jeweils in zwei verschiedenen Radständen und Dachhöhen (bis auf Doppelkabine) verfügbar sind: Den Kastenwagen LKW als Transporter mit besonders viel Stauraum. Die Doppelkabine LKW mit Platz für bis zu sechs Personen (nur mit flachem Dach). Den Kombi M1, in dem man dank variabler Sitze mit wenigen Handgriffen bis zu neun Sitzplätze schaffen kann. Und den Kastenwagen PKW, in dem sich der Platz für Ladegut und bis zu sechs Personen ebenfalls flexibel einteilen lässt.

Zurück zum Ratgeber: Ford Transporter

Hier geht es zum neuen Ford Transit Custom

Text: / handwerksblatt.de