(Foto: © Flottenmanagement)

Frische Ideen für den Fuhrpark

Neben dem handwerklichen Können ist Mobilität der wichtigste Faktor für geschäftlichen Erfolg. Wie Betriebsinhaber ihren Fuhrpark optimieren können, erfahren sie am 20. und 21. März auf der Messe.

E-Autos fahren und Steuern sparen, das ist seit Jahresanfang möglich. Egal, ob reines E-Fahrzeug oder ein Hybrid, künftig müssen ihre Fahrer das Auto nur noch zum halben Steuersatz versteuern, wenn sie als Dienstwagen fahren. Zwei Bedingungen muss das Auto erfüllen: Es muss entweder rein elektrisch mindestens 40 Kilometer fahren oder maximal 50 Gramm CO2 je Kilometer ausstoßen, gemessen nach der neuen WLTP-Norm. Mit dieser Maßnahme, nur noch 0,5 statt 1,0 Prozent des Listenpreises pro Monat (plus pro Entfernungskilometer zwischen Wohnung und Arbeitsstätte jeweils 0,03 Prozent des Listenpreises) will die Bundesregierung die E-Mobilität ankurbeln.

Dienstwagenregelung

Die neue Dienstwagenregelung ist nur einer von vielen Aspekten, die für die Gestaltung des eigenen Fuhrparks relevant sind. Je nach Anzahl der Fahrzeuge braucht es eine entsprechende Verwaltung, es muss eine Finanzierung her, eine laufende Betreuung und schon der Mix des Fahrzeugpools ist von ganz entscheidender Bedeutung. So kann die Entscheidung pro E-Fahrzeug weitreichende Konsequenzen nach sich ziehen. Etwa vom Umbau der Parkflächen für die Schaffung einer entsprechenden Ladestruktur bis hin zur Verwaltung und Abrechnung, die in die Gestaltung komplett neuer digitaler Geschäftsprozesse münden kann. Über die neuesten Trends, besten Hilfsmittel und natürlich die passenden Fahrzeuge informiert am 20. Und 21. März die Messe Flotte! Der Branchentreff. Auf der mittlerweile vierten Messe treffen sich auf dem Düsseldorfer Messegelände in Halle 8a rund 200 Aussteller und 2000 Fachbesucher, um Informationen auszutauschen und sich bei den Ständen, in Foren und auf Fachvorträgen zu informieren.

So können sich die Besucher in fast 50 Fachvorträgen über E-Mobilität, Vorschriften und Steuerfallen informieren. Auch das Deutsche Handwerksblatt als Medienpartner dieser Messe ist mit dabei: Chefkorrespondent Stefan Buhren befasst sich mit den Anforderungen und Besonderheiten des Fuhrparks in Handwerksbetrieben. Wer konkrete Fragen hat, kann sich auch im Vorfeld mit einem der anwesenden Experten zu einem Vier-Augen-Gespräch verabreden oder zu den festen Gesprächszeiten: Jeder Experte stellt sich dann für eine Stunde den Fragen der Besucher. Zwingend erforderlich ist jedoch die Anmeldung für einen Workshop: Hier ist die Teilnehmerzahl auf 25 begrenzt, daher sollten sich Interessenten die Teilnahme per Anmeldung sichern.

Flotte!

Die rund 200 Aussteller bietet auf 10.000. Quadratmetern alles, was zum Fuhrpark und Flottenmanagement gehört: von den Fahrzeugen jedweder Art, also vom Lastenbike über das E-Auto bis hin zum klassischen Dienst-Pkw, von Softwarelösungen über Finanzierung bis hin zu Mietwagen- und Carsharing-Angeboten, wenn es darum geht, Spitzenauslastungen zu überbrücken ohne in ein weitere Fahrzeug zu investieren. Der Branchentreff hält dabei am bewährten All-Inclusive-Konzept fest: Im Eintrittspreis ist natürlich die Ausstellung, Speisen und Getränk und das gesamte Rahmenprogramm enthalten. Auch Zertifikate oder Teilnahmebescheinigungen an Weiterbildungen sind enthalten ebenso wie Shuttle-Service vom Flughafen und/oder zu ausgewählten Hotels. Wer an beiden Tagen kommt, sollte zudem nicht die musikalische Abendveranstaltung zum Netzwerken verpassen. Auch Prominenz ist angesagt: Dieses Jahr gehört Schauspieler Claus Theo Gärtner zu den Stargästen.

Das Zwei-Tages-Ticket kostet 99 Euro und beinhalten den Zugang zum Netzwerkabend, der erste Tag kostet sonst 69 Euro, der zweite Tag 39 Euro. Als Medienpartner verlosen wir übrigens auch Tickets (siehe Formular). Weitere Infos:

derbranchentreff.de

Tickets für die Flottenmesse gewinnen!

Das Deutsche Handwerksblatt verlost als Medienpartner 50 Tickets für die Veranstaltung am 20. Und 21. März in der Halle 8a der Düsseldorfer Messe. Mit etwas Glück kommen Sie kostenlos auf die Messe.  

...

Bitte einen Moment Geduld.
Das Kontaktformular wird geladen ...

Text: / handwerksblatt.de

Kommentar schreiben

Das könnte Sie auch interessieren: