Die Staats- und Regierungschefs der EU-Mitgliedstaaten einigten sich auf ein Konjunktur- und Investitionsprogramm im Gesamtvolumen von 750 Milliarden Euro.

Die Staats- und Regierungschefs der EU-Mitgliedstaaten einigten sich auf ein Konjunktur- und Investitionsprogramm im Gesamtvolumen von 750 Milliarden Euro. (Foto: © Marian Vejcik /123RF.com)

EU-Gipfel: größtes Haushalts- und Finanzpaket aller Zeiten beschlossen

Politik

Nach viertägigen Verhandlungen konnten sich die EU-Mitgliedstaaten auf den Mehrjährigen Finanzrahmen für 2021 bis 2027 und einen Wiederaufbaufonds einigen. Zusammen geht es um 1,8 Billionen Euro.

"Es war nicht einfach, aber was für mich zählt ist, dass wir uns zusammengerauft haben und dass wir alle davon überzeugt sind, dass wir etwas aus den Ergebnissen machen wollen", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel nach den zähen Verhandlungen beim EU-Gipfeltreffen.

Konjunkturprogramm über 750 Milliarden Euro

Die Staats- und Regierungschefs der 27 EU-Mitgliedstaaten einigten sich nach mehrtägigen Verhandlungen in Brüssel auf ein Konjunktur- und Investitionsprogramm im Gesamtvolumen von 750 Milliarden Euro. Damit will sich die EU gegen die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise stemmen.

Haushalt für die nächsten sieben Jahre

Zusätzlich wurde der Mehrjährige Finanzrahmen von 2021 bis 2027 beschlossen. Der Haushalt für die kommenden sieben Jahre hat ein Volumen von über einer Billion Euro. "Wir haben die Weichen für die finanziellen Grundlagen der EU der nächsten sieben Jahre gestellt und gleichzeitig eine Antwort auf die größte Krise seit Bestehen der Europäischen Union gegeben", so Merkel.

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: