Besser als die vorgesehene 3G-Regel sei eine Impfpflicht am Arbeitsplatz, sagt der BIV.

Besser als die vorgesehene 3G-Regel sei eine Impfpflicht am Arbeitsplatz, sagt der BIV. (Foto: © Alexey Poprotsky/123RF.com)

Gebäudereiniger: Kritik an 3G-Regel am Arbeitsplatz

Politik

Der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks setzt sich für eine bundesweite 2G-Regel in den Betrieben ein. Eine 3G-Regel sei in der Praxis nicht umsetzbar.

Das Gebäudereinigerhandwerk ist nicht einverstanden mit der Änderung des Infektionsschutzgesetzes und übt scharfe Kritik. Die 3G-Pflicht (geimpft, genesen, getestet) am Arbeitsplatz sei im praktischen Betriebsalltag nicht umzusetzen, so der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV). Für die Branche mit ihren bundesweit knapp 700.000 Beschäftigten, die in mehr als 100.000 Reinigungsobjekten arbeiten, sei ständig wechselndes Personal mit kurzen Einsatzzeiten an den Standorten keine Seltenheit.

Logistisch, personell und finanziell nicht machbar

"Die neuen Test- und Kontrollpflichten sind für unser Dienstleistungshandwerk logistisch, personell und finanziell nicht machbar und kriminalisieren unsere Unternehmen daher sehenden Auges", sagt BIV-Geschäftsführer Johannes Bungart. "Wie bei den Homeoffice-Regeln hat der Gesetzgeber offenbar nur Werkstatt- oder Büro-Arbeitsplätze im Blick, wo Test- und Kontrollforderungen leichter zu erfüllen sind." Im Gebäudereinigerhandwerk seien die meisten Mitarbeiter dauerhaft im Außeneinsatz und beträten den eigenen Betriebssitz nur selten.

BIV fordert Impfpflicht am Arbeitsplatz

"Vor diesem Hintergrund sollte die Politik mutig und ehrlich sein: Besser als neue Test- und Kontrollpflichten, die für die Unternehmen unmöglich zu erfüllen sind, wäre bundesweit stattdessen 2G in den Betrieben und damit eine Impfpflicht am Arbeitsplatz", betont Bungart. Dies diene auch einem wesentlich besseren Schutz der Beschäftigten, zumal Schnell- und Selbsttests in ihrer Aussagekraft unsicher seien. "2G am Arbeitsplatz wäre nicht nur eine klare und unbürokratische Vorgabe, sondern mit Blick auf die zu niedrige Impfquote das deutlich wirksamere Schwert im Kampf gegen die Pandemie."

Quelle: BIV

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: