Vom 10. bis zum 26. Juni findet in Wuppertal der internationale Architekturwettbewerb nachhaltiges Bauen und Wohnen "Solar Decathlon Europe 21/22" statt.

Vom 10. bis zum 26. Juni findet in Wuppertal der internationale Architekturwettbewerb nachhaltiges Bauen und Wohnen "Solar Decathlon Europe 21/22" statt. (Foto: © Solar Decathlon Europe)

Solar Decathlon in Wuppertal

Politik

Im Rahmen des internationalen Archtekturwettbewerbs "Solar Decathlon Europe" in Wuppertal wird es einen Thementag Handwerk mit speziellen Programmpunkten geben.

Vom 10. bis zum 26. Juni findet in Wuppertal der internationale Architekturwettbewerb nachhaltiges Bauen und Wohnen "Solar Decathlon Europe 21/22" (SDE) statt. Das Besondere: Es wird wirklich gebaut – keine Modelle, sondern 18 echte und voll funktionierende Gebäude. Die Besucher erwartet ein Blick in die Zukunft: mehr Klimaschutz durch weniger Ressourcenverbrauch und mehr Nutzung erneuerbarer Energie.

An elf Tagen ist das Veranstaltungsgelände für Besucher geöffnet: Vom 10. bis 12., 16. bis 19. und vom 22. bis 26. Juni. Der Eintritt ist kostenlos. Im Mittelpunkt eines speziellen Thementags Handwerk steht das Kommunalpolitische Forum von Handwerk.NRW.

Bauen, was bleibt!

Am 18. Juni von 11 bis 13 Uhr werden dort unter der Überschrift "Bauen, was bleibt! Baukultur, Städtebau und Stadtentwicklung zwischen Ästhetik und Nachhaltigkeit" die Innenstadtentwicklung und eine nachhaltige Entwicklung im Städtebau diskutiert.

Den Festvortrag hält Wolfgang Sonne (Lehrstuhl für Geschichte und Theorie der Architektur an der Technischen Universität Dortmund und stellvertretender Direktor des Instituts für Stadtbaukunst) über "Die Ästhetik unserer Städte". An der sich anschließenden Podiumsdiskussion nehmen teil: Svenja Haferkamp (Baukultur NRW), Frank Pflüger (HJPplaner) und Jochen Stiebel (Neue Effizienz gemeinnützige GmbH).

Spezieller Handwerks-Award

Im Rahmen des umfangreichen Begleitprogramms zum SDE wird es neben dem Wettbewerb zur Architektur weitere Wettbewerbe zu Energieperformance und Bauausführung geben. Einen Handwerks-Award lobt die Kreishandwerkerschaft Solingen – Wuppertal aus: Drei Preisträger werden hier über ein Fachpublikums-Voting ermittelt.

Stimmberechtigt sind Handwerker, die zwischen dem 10. und 18. Juni (bis 14:00 Uhr) die Demonstratoren besuchen und aus ihrer handwerklichen Perspektive die Innovationen, Ideen, Ausführungsdetails oder auch Materialauswahl und -kombination bewerten. Der Award wird am Nachmittag des 18. Juni um 17 Uhr verliehen, als weiteres Highlight des Thementags Handwerk zum Solar Decathlon.

Verschiedene Ausstellungen

Außerdem gibt es verschiedene Austellungen zu unterschiedlichen Themen geben: "Ausbildung im Bauhandwerk durchVernetzung und Digitalisierung nachhaltigstärken!", "DigIT_Campus - Das Bauhandwerk der Zukunft" und "Circular Economy in Kommunen – Zirkuläres Bauen als Chance".

Darüber hinaus berät die Handwerkskammer Düsseldorf an einem eigenen Informationsstand über die gesamte Eventphase hinweg zu allen Fragen rund um die Aus- und Weiterbildung im Handwerk und zur Energieberatung.

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: