Die NRW-Landesregierung will Unternehmen bei der Wiederherstellung von Lieferketten unterstützen.

Die NRW-Landesregierung will Unternehmen bei der Wiederherstellung von Lieferketten unterstützen. (Foto: © Golkin Oleg/123RF.com)

Zentrale Kontaktstelle Lieferketten für Unternehmen

Politik

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat eine Kontaktstelle für Unternehmen, die Unterstützung der der Wiederherstellung von Lieferketten brauchen, eingerichtet.

Unterbrochene Lieferketten haben in den vergangenen Wochen dafür gesorgt, dass auch Betriebe in Nordrhein-Westfalen mit Produktionsproblemen zu kämpfen hatten. Teilweise stoppte die Produktion sogar komplett. Die Landesregierung hat deswegen in Abstimmung mit den Handwerks- und Unternehmerverbänden sowie den Industrie- und Handelskammern eine zentrale Kontaktstelle eingerichtet. Unternehmen, die Hilfe von der Politik bei der Wiederherstellung von Lieferketten benötigen, können sich an die Kontaktstelle wenden.

Enge Zusammenarbeit mit dem Handwerk

KontaktadresseBetroffene Unternehmen können sich ab sofort an die zentrale Mailadresse wenden."Um die Wirtschaft wiederanzufahren, benötigen wir auch eine enge grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Mit der Kontaktstelle Lieferketten schaffen wir für die Unternehmen mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine weitere Perspektive, um uns Schritt für Schritt aus der Krise herauszuarbeiten", sagt NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP). Die Kontaktstelle kooperiert eng mit der Interessenvertretung des Handwerks in Nordrhein-Westfalen von Handwerk.NRW, der Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen, den Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen und den Landesministerien und dem Bundeswirtschaftsministerium.

Quelle: NRW-Wirtschaftsministerium

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: