Handwerksblatt Logo

Anzeige

Leiharbeit: Achtung, Frist läuft ab

Betriebe, die Leiharbeitnehmer beschäftigen oder selbst Mitarbeiter verleihen, sollten jetzt die Einsatzzeiten überprüfen.

Foto: © pixelery/123RF.com

Auch für Handwerksbetriebe kann die Arbeitnehmerüberlassung (Leiharbeit) eine Möglichkeit sein, um vorübergehende Auftragsspitzen oder Mitarbeiterengpässe zu abzufangen.

Allerdings dürfen Leiharbeitnehmer nach dem Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) höchstens 18 Monate am Stück bei demselben Unternehmen eingesetzt werden. Nach der Übergangsvorschrift in Paragraf 19 AÜG bleiben Verleihzeiten bis zum 31. März 2017 bei der Berechnung der Überlassungshöchstdauer unberücksichtigt.

Stichtag 30. September 2018

Die ersten Beschäftigten werden die Höchstüberlassungsdauer mit Ablauf des 30. September 2018 erreichen, berichtet Anne-Kathrin Selka, Rechtsberaterin der Handwerkskammer Postdam.

Betriebe, die Leiharbeitnehmer beschäftigen oder selbst Mitarbeiter verleihen, sollten daher die Einsatzzeiten im Hinblick auf die Höchstüberlassungsdauer überprüfen. Werde diese mit dem 30. September 2018 erreicht, sollten Leiharbeitnehmer im gleichen Unternehmen nicht mehr eingesetzt werden, rät Selka.

Quelle: Handwerkskammer Potsdam

 

Text: / handwerksblatt.de
Was Sie sonst noch interessieren könnte
Foto: © Boris Trenkel / ZDH
Unternehmensführung 
Obergrenze für Sozialabgaben: 40 Prozent
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier will eine Obergrenze für Sozialabgaben im Grundgesetz festschreiben. Dafür bekommt er die volle Unterstützung des Handwerks.
Foto: © Dmitriy Shironosov/123RF.com
Unternehmensführung 
Kfz-Zulassung bald komplett online möglich
Kein Gang zur Zulassungsstelle, kein Warten auf Amtsfluren: Noch in diesem Jahr können Privatleute Fahrzeuge online zulassen oder umschreiben. Unternehmen müssen allerdings weiter ausharren. 
Foto: © Elnur/123RF.com
Unternehmensführung 
Steuertermine 2019 und 2020: Die wichtigsten Daten
Die Termine für die Steuererklärung kommen immer viel zu plötzlich. Ein Überblick, an welche Steuertermine Unternehmer und Selbstständige 2019 und 2020 denken müssen.
Foto: © Bartolomiej Pietrzyk/123RF.com
Unternehmensführung 
Maler starten Initiative für faires Handwerk
Gegen Hungerlöhne und Schwarzarbeit, für legale Arbeitsplätze und Transparenz beim Kunden: Die Maler- und Lackiererinnung Rhein-Main hat die Initiative Faires Handwerk ins Leben gerufen.
Foto: © Kurhan/123RF.com
Unternehmensführung 
Vermieten an Verwandte: Worauf muss ich achten?
Wer eine Wohnung günstig an Kinder oder Eltern vermietet, kann trotzdem alle Werbungskosten absetzen. Wichtig ist, dass man nicht weniger als 66-Prozent der üblichen Warmmiete verlangt.
Foto: © Andrey Popov/123RF.com
Unternehmensführung 
Steuergestaltung im Familienbetrieb
Oberstes Prinzip bei Verträgen mit Angehörigen ist immer der Fremdvergleich. Wie man trotzdem ein Fahrrad für den Sohn oder ein Laptop über die Firma kaufen kann.

Leserkommentare

nach oben