Handwerksblatt Logo

Anzeige

Leiharbeit: Achtung, Frist läuft ab

Betriebe, die Leiharbeitnehmer beschäftigen oder selbst Mitarbeiter verleihen, sollten jetzt die Einsatzzeiten überprüfen.

Foto: © pixelery/123RF.com

Auch für Handwerksbetriebe kann die Arbeitnehmerüberlassung (Leiharbeit) eine Möglichkeit sein, um vorübergehende Auftragsspitzen oder Mitarbeiterengpässe zu abzufangen.

Allerdings dürfen Leiharbeitnehmer nach dem Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) höchstens 18 Monate am Stück bei demselben Unternehmen eingesetzt werden. Nach der Übergangsvorschrift in Paragraf 19 AÜG bleiben Verleihzeiten bis zum 31. März 2017 bei der Berechnung der Überlassungshöchstdauer unberücksichtigt.

Stichtag 30. September 2018

Die ersten Beschäftigten werden die Höchstüberlassungsdauer mit Ablauf des 30. September 2018 erreichen, berichtet Anne-Kathrin Selka, Rechtsberaterin der Handwerkskammer Postdam.

Betriebe, die Leiharbeitnehmer beschäftigen oder selbst Mitarbeiter verleihen, sollten daher die Einsatzzeiten im Hinblick auf die Höchstüberlassungsdauer überprüfen. Werde diese mit dem 30. September 2018 erreicht, sollten Leiharbeitnehmer im gleichen Unternehmen nicht mehr eingesetzt werden, rät Selka.

Quelle: Handwerkskammer Potsdam

 

Text: / handwerksblatt.de
Was Sie sonst noch interessieren könnte
Foto: © hootie2710/123RF.com
Unternehmensführung 
Gesundheitsbranche: Werden Sie ein Klimaretter
Öfter Fahrrad fahren, Treppen steigen, kalt die Hände waschen und doppelseitig drucken: Die Gesundheitsbranche will zum Umweltschutz beitragen. Die IKK classic macht als erste Krankenkasse mit.
Foto: © Björn Wylezich/123RF.com
Unternehmensführung 
Zahl der Firmenpleiten stagniert – noch
Die Zahl der Insolvenzen in Deutschland ist stabil, meldet Creditreform. Die Konsumlust der Verbraucher und die rege Bautägigkeit stützen die Konjunktur. Starken Gegenwind hat das verarbeitende Gewerbe.
Foto: © primagefactory/123RF.com
Unternehmensführung 
Steigende Strompreise belasten das Handwerk
Die Strompreise sind im ersten Halbjahr 2019 stark gestiegen. Das belastet auch das Handwerk. 30 Cent/kWh sind für die Betriebe kaum noch hinnehmbar und tragbar, kritisiert ZDH-Präsident Wollseifer. 
Foto: © auremar/123RF.com
Unternehmensführung 
Sattes Umsatzplus bei den Ausbaugewerken
Bei Deutschlands Elektroinstallateuren, SHK-Betrieben, Malern oder Fliesenlegern läuft es rund: Die Umsätze im Ausbaugewerbe sind im Frühjahr zum 15. Mal in Folge gestiegen.
Foto: © Ulrike Wittenbrink
Unternehmensführung 
Neues Zuhause für Bienenvölker in der City
Immer mehr Unternehmen siedeln auf ihrem Grundstück Bienenvölker an oder mieten Bienen. Gut für die Natur und die Mitarbeiter. Denn die bekommen leckeren Firmenhonig. 
Foto: © rawpixel /123RF.com
Unternehmensführung 
Zeitmanagement für Chefs im Handwerk
Zeitmanagement ist Unternehmensführung, sagt Effizienztrainer Martin Geiger. Warum Handwerker lieber weniger als mehr Zeit im Betrieb verbringen sollten und wie man mit weniger Stunden mehr erreichen kann.

Leserkommentare

nach oben