Ein Haarschnitt nach dem Lockdown. Wer freut sich nicht darauf? Einige Friseure versteigern gerade Termine und spenden den Erlös für einen guten Zweck.

Ein Haarschnitt nach dem Lockdown. Wer freut sich nicht darauf? Einige Friseure versteigern gerade Termine und spenden den Erlös für einen guten Zweck. (Foto: © kzenon/123RF.com)

Friseure versteigern Termine für den guten Zweck

Betriebsführung

Zehn Wochen waren die Friseure geschlossen und der Ansturm auf die Termine ab 1. März ist entsprechend groß. Einige Friseure versteigern jetzt Termine für den guten Zweck: Für die Obdachlosenhilfe, die Tafel, den Tierschutz oder Kinderdörfer.

"Liebe Freunde von Haarscharf, seit Tagen steht unser Telefon nicht mehr still, bis zum 11.03.2021 gibt es schon keine freien Termine mehr. Deswegen haben wir uns eine Aktion überlegt, mit der wir etwas Gutes tun wollen: Wir versteigern einen Zusatztermin am 01.03.2021 um 00.01 Uhr und werden den kompletten Erlös der Aktion an die Kindernothilfe in Duisburg spenden."

Mit diesem Post auf Facebook hat es Friseurmeisterin Sadiye Kisin aus Duisburg bis ins Nachrichtenmagazin "Spiegel" geschafft. Bis zum 28. Februar kann noch Geld geboten werden. Um 12 Uhr will sie dann die Gewinnerin oder den Gewinner verkünden.

Sadiye Kisin ist nicht die einzige Friseurin, die die hohe Nachfrage nach Terminen ab dem 1. März für einen guten Zweck nutzt.

Friseurtermin zu ersteigern

Der Düsseldorfer Friseurmeister Stefan Lupp (Salon Lupo) hat sich mit Sternekoch Volker Drkosch, Inhaber des Restaurants Dr. Kosch, zusammengetan, um die Obdachlosenorganisation fiftyfifty zu unterstützen. Unter dem Motto: "Das Beste für die, denen es am schlechtesten geht zusammengetan" gab es in der fiftyfifty-Sozialberatungsstelle ein besonderes Essen zum Corona-konformen Verzehr "auf die Hand", berichtet die Hilfsorganisation.

Stefan Lupp vergab zudem Friseurtermine an die Obdachlosen und versteigerte einen seiner ersten wieder verfügbaren Termine auf der Website von fiftyfifty für 350 Euro.

Sein Kollege Andreas Dierdorf (Favoriten), ebenfalls aus Düsseldorf, versteigert noch aktuell einen Termin am 1. März 2021 auf Ebay zugunsten der Obdachlosenhilfe. Gebote sind noch willkommen. "Kramt nicht nach Kleingeld in euren Taschen, lasst Scheine regnen!" schreibt Dierdorf.

Ein weiterer Friseur aus Bayreuth hat den ersten Termin nach dem Lockdown bereits erfolgreich auf der Plattform versteigert. Stolze 422 Euro hat Andreas Nuissl dafür bekommen. Zusätzlich seien von Kunden und Freunden noch 1.310 Euro als Spenden zusammen gekommen. Das Geld soll der Tafel Bayreuth und dem Kinderprojekt Round Table 98 Bayreuth Mitte März übergeben werden, berichtet der Focus.

Friseurmeisterin Julia Lukosch aus Viersen wiederum bietet einen mobilen Friseur-Termin am 1. März um 9.30 Uhr. Der Erlös soll zu 100 Prozent dem Bethanien Kinderdorf in Schwalmtal zugute kommen.

Der Salon "Helga Hair" aus Ingolstadt  versteigert einen Termin ebenfalls für den ersten Tag nach dem Lockdown um 19 Uhr (oder an einem Alternativtermin) zugunsten von "Bolek". Bolek ist ein Chihuahua-Mix und lebt zurzeit im Tierheim Ingolstadt.  

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: