Die Solarbranche in Deutschland boomt und verkauft so viele Kollektoren wie schon lange nicht mehr, was auch an dem Förderprogramm zum "Heizen mit Erneuerbaren Energien" liegt.

Die Solarbranche in Deutschland boomt und verkauft so viele Kollektoren wie schon lange nicht mehr, was auch an dem Förderprogramm zum "Heizen mit Erneuerbaren Energien" liegt. (Foto: © ilfede/123RF.com)

Run auf Förderung für das Heizen mit Erneuerbaren

Betriebsführung

Im Juli gingen bei der BAFA 20.000 Förderanträge für "Heizen mit Erneuerbaren Energien" ein. Laut Bundesverband Solarwirtschaft entspricht das einem Zuwachs von 200 Prozent.

Anfang August meldete das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) per Twitter, dass im Juli 20.000 Anträge für das Förderprogramm "Heizen mit Erneuerbaren Energien" eingegangen seien.

Insgesamt seien es 26.991 Anträge im ersten Halbjahr gewesen, weiß der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW). Im Vorjahreszeitraum habe die Zahl der Anträge noch bei 8.700 gelegen, was einem Zuwachs von über 200 Prozent entspreche, freut sich der Verband.

Attraktive Zuschüsse für Anschaffung von Solartheizungen

Offenbar kommen die neuen attraktiven Förderkonditionen bei den Verbrauchern an. Momentan weist das Amt sogar auf seiner Webseite darauf hin, dass es wegen des hohen Aufkommens an Anfragen bei der Beantwortung zu Verzögerungen kommen kann.

Die Anschaffung einer Solarheizung wird seit Anfang des Jares über das genannte Programm mit bis zu 35 Prozent bezuschusst. Ersetzt man damit eine Ölheizung sogar mit bis zu 45 Prozent. Mehr Informationen zum Programm und den Förderkonditionen finden Interessierte auf der Webseite der BAFA.

Solarbranche boomt

Laut BSW kommen Solarthermie-Anlagen bereits in 2,5 Millionen Haushalten zum Einsatz, um Wohnraum oder Wasser zu erwärmen.

Der Verband freut sich über den Aufschwung in der Solarbranche, die laut einer Marktbefragung im ersten Halbjahr 2020 etwa 11 Prozent mehr Solarkollektoren verkauft haben als im Vorjahreszeitraum. Der Geschäftsklimaindex kletterte dem BSW zufolge auf den höchsten Stand seit über zehn Jahren.

Quellen: BAFA/BSW

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: