Im Herbst startet der Leistungswettbewerb des Handwerks bereits in seine 70. Runde.

Im Herbst startet der Leistungswettbewerb des Handwerks bereits in seine 70. Runde. (Foto: © ZDH)

Eine Chance, die man nutzen sollte!

Profis leisten was – der Leistungswettbewerb des Handwerks startet im Herbst bereits zum 70. Mal.

Wie jedes Jahr wird auch in diesem Herbst bundesweit nach den Besten der Besten gesucht. Beim Leistungswettbewerb des Handwerks treten die qualifiziertesten Nachwuchskräfte gegeneinander an. In diesem Jahr feiert der größte Berufswettbewerb Europas ein rundes Jubiläum: Er findet zum 70. Mal statt. "Um am Leistungswettbewerb teilzunehmen, muss die Gesellenprüfung mindestens mit der Note "gut" bestanden werden und man darf höchstens 27 Jahre alt sein", sagt Jörg Hamann, Ausbildungsberater bei der Handwerkskammer Dortmund.

Wegen der Corona-Pandemie startet der Berufswettbewerb unter veränderten Bedingungen: Die Sieger*innen auf Kammer- und auf Landesebene werden anhand der Ergebnisse der praktischen Prüfungsbereiche der Abschluss- und Gesellenprüfung ermittelt. Erst auf Bundesebene wird es dann Wettbewerbe oder Bewertungen der Gesellenstücke und Prüfungsarbeiten geben. Mitmachen lohnt sich: "Es macht nicht nur viel Spaß, am Wettbewerb teilzunehmen, sondern bringt die Teilnehmenden zugleich beruflich voran. Ein Sieg wiegt genauso viel wie ein gutes Zeugnis", so Hamann. Wer es auf Landesebene unter die Top 3 schafft, hat zudem die Chance, ein Weiterbildungsstipendium in Höhe von 8.100 Euro der "Stiftung Begabtenförderungswerk berufliche Bildung" (SBB) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zu erhalten.

 

BewerbungFrist Der Bewerbungsschluss für die 70. Auflage des Berufswettbewerbs ist der 28. August 2021.
Kontakt Jörg Hamann, Tel.: 0231 5493558, E-Mail: joerg.hamann@hwk-do.de
Website Hier geht es zum Internetauftritt des Leistungswettbewerbs 2021. 

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Dortmund

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: