Das historische rosafarbene Holzgebäude, das heute das Hotel Punkaharju beherbergt, stammt aus dem Jahr 1845 und wurde auf Befehl von Zar Nikolai I. als Försterhaus erbaut.

Das historische rosafarbene Holzgebäude, das heute das Hotel Punkaharju beherbergt, stammt aus dem Jahr 1845 und wurde auf Befehl von Zar Nikolai I. als Försterhaus erbaut. (Foto: © Hotel Punkaharju Copyright Jani Snellman)

Finnland: Das Model und die Pilze

Panorama - Reise

Gibt es ein Paradies auf Erden? Saimi Hoyer beantwortet diese Frage ganz klar mit ja. Das ehemalige Supermodel hat es nicht etwa auf den Laufstegen dieser Welt, sondern am malerischen Puruvesi-See im Saimaa-Gebiet in Ostfinnland gefunden.

"Hier ist die Heimat meiner Seele und meines Herzens, hier möchte ich für immer leben", sagt Saimi Hoyer über die finnische Seenlandschaft. Wenn Saimi von "ihrem Paradies" erzählt, wirkt die Finnin mit dem lockigen Rotschopf glücklich, fast euphorisch. "Dieser Ort ist magisch. Wenn man hier ist, fühlt es sich so an, als würde man in einer Seifenblase leben, fernab von allem anderen. Es ist ein Ort, an dem immer wieder kleine Wunder passieren", schwärmt sie.

Ein Försterhaus als Hotel

Seit elf Jahren ist die Region am Puruvesi-See nun ihr Zuhause. Hier betreibt sie das Hotel Punkaharju. Das historische rosafarbene Holzgebäude stammt aus dem Jahr 1845 und wurde auf Befehl von Zar Nikolai I. als Försterhaus erbaut. Saimi ist das Kind zweier Schauspieler. Sie wuchs in Helsinki auf und verbrachte die Sommerferien regelmäßig an der Seenlandschaft.

Das Pilze sammeln gehört zu Saimis liebsten Hobbies, sie macht Pilzführungen für Besucher und bringt ihnen die verschiedenen Arten näher. Foto: © Saimi Hoyer Copyright Elina SimonenDas Pilze sammeln gehört zu Saimis liebsten Hobbies, sie macht Pilzführungen für Besucher und bringt ihnen die verschiedenen Arten näher. Foto: © Saimi Hoyer Copyright Elina Simonen

"Das ist vielleicht das größte Erbe meiner Eltern, mir die Liebe zur Natur und speziell zu Saimaa mitgegeben zu haben", sagt Saimi, dass sie in ihrer Modelzeit meist auf dem Sprung war und aus dem Koffer lebte. Irgendwann einmal war die Sehnsucht so groß, dass sie ihr Leben wieder zurück nach Finnland verlegte und hier ihre Karriere fortsetzte. Dabei stand sie nicht nur vor Foto-, sondern auch vor Fernsehkameras und moderierte eigene TV-Shows.

Mit der Krankheit kam die Wende

Doch dann wurde sie krank. Zwei Jahre lang war sie immer wieder im Krankenhaus. Doch dann kam die Wende. Eine Behandlung schlug an, Saimi ging es besser. Irgendwann einmal meinte ein Arzt: "Saimi, du musst dahin gehen, wo dein Herz ist". Und sie machte sich auf den Weg nach Punkaharju. Von da an veränderte sich ihr Leben.

Sie schrieb ein Buch über Pilze. Heute gehört das Pilze sammeln zu ihren liebsten Hobbies, sie macht Pilzführungen für Besucher und bringt ihnen die verschiedenen Arten näher. "Es gibt rund 250 Pilzarten in der Gegend und die sind vielfältig und schmecken unterschiedlich nach Anis, Fisch oder auch Kokosnuss."

Zwölfgängiges Pilzmenü

Beim Pilze sammeln kann sich Saimi auf ihre gute Nase verlassen. Foto: © Saimi Hoyer Copyright Elina SimonenBeim Pilze sammeln kann sich Saimi auf ihre gute Nase verlassen. Foto: © Saimi Hoyer Copyright Elina Simonen

Pilze spielen daher auch eine wesentliche Rolle in der Restaurantküche ihres Hotels. Dort wird sogar ein zwölfgängiges Pilzmenü inklusive Dessert aus Pilzen angeboten. "Wir haben auch Pilzcocktails wie Mister Porcine oder Candy Cup Crush. "Sehr lecker", versichert die Hotelbesitzerin. Nicht nur die Pilze, sondern fast alle in der Küche verwendeten Produkte stammen aus der Region.

"Unsere Gäste sind oft Künstler, die hier nicht nur ausspannen, sondern sich auch inspirieren lassen wollen", erzählt Saimi. Sie hofft, dass sich mehr Menschen von der einzigartigen Atmosphäre, dem Spirit des Ortes verzaubern lassen. "Die Gegend hier ist noch unentdeckt. Ich wünsche mir, dass viele Besucher herkommen und diese Schönheit entdecken", hofft sie, noch viele Jahre Gäste an diesem schönen Fleck begrüßen zu können.

Weitere Infos Anreise Der Saimaa See liegt in Ostfinnland und ist der größte See in der finnischen Seenlandschaft. In der Gegend sind die Städte Mikkeli, Savonlinna, Lappeenranta, Imatra, Joensuu, und Kuopio alle in kurzer Zeit gut erreichbar. Die Entfernung von Mikkeli nach Helsinki beträgt 230 km oder 2,5 Stunden Fahrtzeit. Savonlinna ist 332 km oder eine vierstündige Fahrt entfernt. Savonlinna genau wie Mikkeli sind von Helsinki aus einfach zu erreichen – mit dem Auto, Zug, Bus. Zusätzlich gibt es eine Flugverbindung von Helsinki nach Savonlinna.

Über die finnische Seenlandschaft In Finnland gibt es mehr als 188.000 Seen und etwa 180.000 Inseln, viele davon in der Seenplatte – dem größten Seengebiet Europas. Der Saimaa See ist der viertgrößte See Europas, mit 15.000 Inseln und 15.000 km Küste. Über 90 Prozent Finnlands ist entweder von Wäldern oder Gewässern bedeckt. Die Natur ist ein wesentlicher Teil der finnischen Identität und für Millionen von Finnen eine wichtige Quelle des Wohlbefindens. Die Natur gilt als Schatz – Finnland hat das sauberste Wasser der Welt.

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: