Daniela Schmitt und Michael Bauer bei der Ehrung.

Daniela Schmitt und Michael Bauer bei der Ehrung. (Foto: © MWVLW)

Schornsteinfeger Michael Bauer mit Verdienstmedaille ausgezeichnet

Politik

Ehrenamt: Rheinland-Pfalz würdigt Engagement des ehemaligen Landesinnungsmeisters Michael Bauer aus Alsenz.

Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat Michael Bauer aus Alsenz im Donnersbergkreis für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement und für seine besonderen Verdienste um die Gesellschaft allgemein sowie insbesondere um das Schornsteinfegerhandwerk mit der Verdienstmedaille des Landes geehrt. Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt überreichte Bauer die Auszeichnung Anfang Oktober in Mainz.

"40 Jahre ehrenamtliches Engagement! Es gibt nicht viele Menschen, die sich derart engagiert und umfassend wie Herr Michael Bauer für das öffentliche Wohl und für die Gemeinschaft einsetzen", betonte Schmitt. "Mit beispielhaftem persönlichem Engagement hat sich Herr Bauer für die verschiedensten Themen und insbesondere das Schornsteinfegerhandwerk in Rheinland-Pfalz stark gemacht. Er hat dabei einen wichtigen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit des Gewerks und seiner Ausbildungswege geleistet. Dem umfassenden und vielfältigen ehrenamtlichen Engagement von Herrn Michael Bauer gebührt unbedingt Anerkennung", so die Wirtschaftsministerin.

Über 40 Jahre gesellschaftliches und soziales Engagement 

Ein besonderer Schwerpunkt des ehrenamtlichen Engagements von Michael Bauer war das Schornsteinfegerwesen, für das er sich über 40 Jahre im Verbands- und Innungswesen engagiert hat. Seine Arbeit habe Spuren hinterlassen: So sei es vor allem Bauer zu verdanken, dass die Schornsteinfegerschule mit angeschlossenem Internat in Kaiserslautern umgebaut und modernisiert wurde. Dank des Engagements von Michael Bauer können nicht nur angehende Schornsteinfegerinnen und Schornsteinfeger in einem zukunftsweisend modernisierten Gebäude alles Notwendige für eine Karriere im Schornsteinfegerhandwerk lernen, auch die Weiterbildung der Schornsteinfegerinnen und Schornsteinfeger komme in dem umfassend erweiterten, umgebauten und digitalisierten Gebäude nicht zu kurz.

Bis Ende des vergangenen Jahres bekleidete der gebürtige Kuseler das Amt des Landesinnungsmeisters im Schornsteinfegerhandwerk Rheinland-Pfalz, das er 2011 übernommen hatte. Doch sein ehrenamtliches Engagement für das Gewerk begann weitaus früher: So war Michael Bauer – anfangs noch als Geselle – bereits von 1982 an bis 1991 Technischer Referent und stellvertretender Landesvorsitzender im Zentralverband deutscher Schornsteinfeger. Von 2002 bis 2011 war er Technischer Innungswart der Schornsteinfegerinnung Rheinhessen.

Darüber hinaus hat sich der heute 65-Jährige im gesellschaftlichen und sozialen Umfeld engagiert. Er war von 1984 bis 1998 Wehrführer der Stützpunktfeuerwehr Alsenz und ist seit 1994, mit kurzer Unterbrechung, Mitglied im Ortsgemeinderat Alsenz. Von 1999 bis 2009 bekleidete Bauer das Amt des Ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde Alsenz-Obermoschel.

Zudem war er von 2004 bis 2014 Mitglied im Kreistag des Donnersbergkreises. Als ehrenamtlicher Richter am Landgericht Kaiserslautern sowie am Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße engagierte sich Michael Bauer weit über die Grenzen seines Heimatortes Alsenz hinaus. Seit 2008 ist Bauer außerdem Mitglied im Vorstand der EffizienzOffensive Energie Rheinland-Pfalz. Hier bringt er seine umfangreichen Erfahrungen als Schornsteinfeger sowie sein großes Engagement im Bereich des Umweltschutzes ein.

Quelle: MWVLW

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: