Kunden, die einen in diesem Zeitraum einen SHK-Innungsfachbetrieb mit dem Einbau einer Erdgas-Brennwertanlage beauftragen, können einen Bonus von 200 Euro erhalten.

Kunden, die einen in diesem Zeitraum einen SHK-Innungsfachbetrieb mit dem Einbau einer Erdgas-Brennwertanlage beauftragen, können einen Bonus von 200 Euro erhalten. (Foto: © kesseltauschaktion.de)

SHK-Handwerk: Neun Landesfachverbände starten Kesseltauschaktion

Politik

Neun Landesfachverbände des SHK-Handwerks veranstalten in diesem Jahr die Kesseltauschaktion exklusiv für angeschlossene Innungsfachbetriebe und ihre Privatkunden.

Im SHK-Handwerk starten in diesem Jahr gleich neun Landesfachverbände die Kesseltauschaktion exklusiv für angeschlossene Innungsfachbetriebe und ihre Privatkunden. Mit dabei sind die Verbände in Nordrhein-Westfalen, Pfalz, Rheinland-Rheinhessen, Saarland, Bayern, Hamburg, Hessen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein.

Die Aktion läuft von Anfang März bis Ende Juni. Kunden, die einen in diesem Zeitraum einen SHK-Innungsfachbetrieb mit dem Einbau einer Erdgas-Brennwertanlage beauftragen, können einen Bonus von 200 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) erhalten. Die Kesseltauschaktion ist deutschlandweit die einzige Förderung für den reinen Tausch zugunsten eines neuen Gas-Brennwertgerätes

 

Antragsstellung vor Bestellung

Die Antragsstellung und -bestätigung muss vor Bestellung, Lieferung und Einbau des Gerätes erfolgen. Der 200-Euro-Bonus ist kombinierbar mit staatlichen Förderungen. Mit an Bord sind die Hersteller Bosch Junkers, Brötje, Buderus, Elco, MHG, Remeha, Vaillant und Viessmann. Sie gewähren den Bonus. Die Konstellation der genannten Industriepartner kann je Bundesland variieren.

Zentraler Anlaufpunkt der Aktion ist die Website kesseltauschaktion.de. Ist die Beratung erfolgreich und sind die Bedingungen erfüllt, erfolgt dort die Antragsstellung digital per Eingabemaske. Der weitere Prüfprozess ist automatisiert. Die Benachrichtigung aller Beteiligten erfolgt per E-Mail.

 

Antragsprozess digitalisiert

Der Kunde auf der Aktionswebsite einen Innungsfachbetrieb suchen, den Antrag stellen und damit den Förderprozess anstoßen. Angeschlossene Fachbetriebe könnne den Infoflyer für ihre Kundenansprache nutzen. Diesen stellt der zuständige Landesfachverband zum Abruf bereit.

Teilnahmebedingungen • Ausschließlich teilnehmen können SHK-Innungsfachbetriebe aus Bayern, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Pfalz, Rheinland-Rheinhessen, Saarland und Schleswig-Holstein.
• Einbauort in Bayern, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig-Holstein.
• Prämie 200 Euro (168,07 EUR netto zzgl. 31,93 EUR MwSt.)
• Ein Gas-Brennwertgerät pro privatem Haus-/Wohnungseigentümer
• Antrag auf Teilnahme an der Aktion unter kesseltauschaktion.de muss im Kampagnenzeitraum vor Bestellung/Lieferung/Einbau des Gasbrennwertgerätes gestellt und vom jeweiligen Fachverband positiv beschieden werden.

So geht´s:
Innungsfachbetrieb online finden / Persönliche Beratung Kunde findet teilnehmenden Innungsfachbetrieb in seiner Nähe unter kesseltauschaktion.de / Fachbetrieb berät Kunde über Einbau eines neuen Heizkessels.
Teilnahme-Antrag
Vor der Auftragserteilung an den Innungsfachbetrieb ist das Online-Formular unter kesseltauschaktion.de vollständig auszufüllen.
Kunde prüft Posteingang
Kunde bestätigt Verifizierungsmail. Erst damit ist der Antrag gestellt.
Prüfung des Teilnahme-Antrages
Der jeweilige Fachverband SHK prüft den Antrag gemäß Teilnahmekriterien.
Bestätigung des Teilnahme-Antrages
Der jeweilige Fachverband informiert Innungsfachbetrieb und Kunde per E-Mail, ob der Antrag genehmigt ist.
Bestellung des Heizkessels
Der Innungsfachbetrieb bestellt den Heizkessel beim teilnehmenden Hersteller.
Einbau des Heizkessels
Der Innungsfachbetrieb baut den Heizkessel bis zum 31. August 2021 ein.
Vergütung der Prämie
Die 200 Euro (brutto) werden dem Kunden auf der Rechnung vom Innungsfachbetrieb gutgeschrieben.
Rückvergütung durch Hersteller
Sofern der Heizungshersteller dreistufig agiert, verwendet der Innungsfachbetrieb das bereitgestellte Rückvergütungsschreiben, um sich den vorgestreckten Bonus im Zeitraum bis spätestens 30. September 2021 rückvergüten zu lassen. Andernfalls erfolgt die Gutschrift des Herstellers direkt an den SHK-Innungsfachbetrieb.

Quelle: Fachverband Sanitär Heizung Klima NRW

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: