Auf fĂĽnf ThemenbĂĽhnen werden aktuelle Themen der Automotive-Branche diskutiert.

Auf fünf Themenbühnen werden aktuelle Themen der Automotive-Branche diskutiert. (Foto: © Messe Frankfurt Exhibition GmbH/ Jens Liebchen)

Vorlesen:

Automechanika mit BĂĽhnenprogramm zu aktuellen Themen

Im Rahmen des Academy-Programms der Automechanika, die vom 10. bis 14. September in den Hallen der Messe Frankfurt stattfindet, werden auf fĂĽnf BĂĽhnen aktuelle Themen diskutiert.

Auf insgesamt fünf Bühnen werden auf der Internationalen Fachmesse Automechanika in Frankfurt spannende Vorträge, Talks und Disskussionsrunden zu drängenden Fragen und jüngsten Entwicklungen im Automotive Aftermarket diskutiert. Themen sind Nachhaltigkeit, innovative Technologien, Diagnose und Reparatur, Karosserie und Lack sowie Fahrzeugwäsche, Pflege und Öl-, Schmier- und Kraftstoffe.

Der rasante Wandel in der Automobilindustrie macht es erforderlich, sich weiterzubilden und über neue Entwicklungen auszutauschen. Olaf Mußhoff, Director Automechanica Frankfurt, erklärt: "Deshalb haben wir das Weiterbildungs- und Vortragsprogramm der Automechanika deutlich erweitert und neue Networking-Formate entwickelt. Auf insgesamt fünf Bühnen, die sich jeweils in den thematisch zugehörigen Hallen befinden, bieten wir allen Teilnehmern die Möglichkeit, ihr Wissen auf den neuesten Stand zu bringen, mit Experten zu diskutieren und sich mit Kfz-Profis aus aller Welte zu vernetzen."

Sustainibility Court

Erstmalig gibt es ein Podium zum Thema Nachhaltigkeit. Der erste Tag widmet sich dem Thema Produktion: von der erweiterten Herstellerverantwortung über Synergien zur Dekarbonisierung der Wertschöpfungskette des Aftermarkets bis hin zum digitalen Produktpass.

Am Mittwoch findet der dritte Remanufactoring Day in Kooperation mit dem Verband Automotive Parts Remanufacturers Association (APRA) statt, wo Experten aktuelle Themen und Entwicklungen aus dem Bereich Kreislaufwirtschaft vorstellen. Am Donnerstag geht es um Lieferketten und der Freitag widmet sich dem Thema Kreislaufwirtschaft. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Innovation4Mobility

In Halle 3.0 ist das Expertenforum Innovation4Mobility Anlaufstelle für innovative Themen und Technologien für die zukünftige Mobilität. Experten sprechen über fahrzeugintegrierte Photovoltaik, Erfahrungen und Einsatzmöglichkeiten auch für Nutzfahrzeuge. Bidirektionales Laden und das E-Fahrzeug als Stromspeicher sind die Themen am Mittwochvormittag, gefolgt von nachhaltigen Kraftstoffen am Nachmittag.

Der Donnerstag startet mit Wasserstoff als automobiler Anwendung, wobei sowohl der Einsatz der Brennstoffzelle als auch der mit Wasserstoff betriebene Verbrennungsmotor betrachtet wird. Der Nachmittag widmet sich den Themen Datenmanagement, Fahrzeugkommunikation, Konnektivität und In-Car-Entertainment. Am Freitag geht es weiter mit spannenden Einblicken in die aktuellen Mobilitätsstrategien und -entwicklungen Koreas. Ein Highlight am Samstag werden die sogenannten Fight-Clubs sein, bei denen ein Mensch gegen eine Maschine (KI mit Spracherkennung) antritt. 

Diagnose & Reparatur

Das Programm in Halle 8 startet am 10. September und beschäftigt sich mit aktuellen Marktentwicklungen - von Projekten auf deutscher und internationaler Ebene über die neue AU bis hin zur Partikelzählung. Im Laufe der Woche stehen darüber hinaus Aspekte der Elektromonbilität wie Handel von Gebrauchtfahrzeugen, Batterie-Check und Batterie-Innovationen, Abgas und Sensorik, Nachwuchsgewinnung und Recruiting-Strategien, Handel und Vertrieb sowie Wartung und Reparatur auf dem Programm. 

Karosserie und Lack

Infos rund um Zukunftsthemen im Schadenmanagement finden Besucher in Halle 11.1. Durch das Bühnenprogramm führt die Moderatorin und Schauspielerin und Rennfahrerin Eve Scheer. Kfz-Profis, die sich weiterbilden möchten, können in Halle 11.1 an kostenlosen Workshops renommierter K&L-Unternehmen teilnehmen.

Themen sind zum Beispiel Arbeiten an Hochvolt- und Brennstoffzellenfahrzeugen, Reparaturkostenkalkulationen mit KI, Lackierung und Digitalisierung, Finish und Poliertechnik, ADAS Kalibrierung, Diagnose der Bord-Elektronik, Scheinwerferstellung oder Smart Repair. 

Fahrzeugwäsche, Pflege, Öl-, Schmier- und Kraftstoffe

In Halle 12.0 dreht sich alles um die Themen Fahrzeugwäsche, Pflege und Detailing sowie Öl-, Schmier- und Kraftstoffe. Unter anderem sind Themen innovative Gewebereiniger, Reparatur von Leder und Kunstleder, unterschiedliche Keramikbeschichtungen und Versiegelungsprodukte. Am 10. und 11. September können Interessierte am Zertifizierungskurs für Detailer der International Detailing Association (IDA) teilnehmen.

Angebote für Gen Z

Wie interessant die Branche ist, davon kann sich auch das junge Publikum ein Bild machen: Mit Games, Sport- und Lifestyle-Areas, Food-Zone und eigener Club-Stage schafft die Automechanika erstmals einen interaktiven Raum für das junge Publikum der Generation Z.

Mehr Infos zur MesseDie Automechanika findet vom 10. bis 14. September in den Hallen der Messe Frankfurt statt.
Hier mehr Informationen.

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale Deutsche Handwerksblatt (DHB) registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: