Vor allem kleine und mittlere Unternehmen suchen Fachkräfte mit einer Berufsausbildung. Es soll deutlich über eine Million offene Stellen geben.

Vor allem kleine und mittlere Unternehmen suchen Fachkräfte mit einer Berufsausbildung. Es soll deutlich über eine Million offene Stellen geben. (Foto: © Partha Dalal/123RF.com)

Fachkräfte händeringend gesucht!

Deutlich über eine Million offene Stellen soll es geben – und es werden immer mehr. Vor allem kleine und mittlere Unternehmen suchen Fachkräfte mit einer Berufsausbildung.

Fachkräfte sind begehrt – vor allem bei kleinen und mittleren Unternehmen. Denn die Zahl der offenen Stellen nimmt rasant zu, meldet das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Es hat eine repräsentative Betriebsbefragung gemacht und kam dabei auf 1.064.000 offene Stellen, so viele soll es im ersten Quartal 2017 bundesweit gegeben haben – 824.000 offene Stellen in Westdeutschland und 240.000 in Ostdeutschland. 

"Gerade kleine und mittlere Unternehmen suchen vor allem Fachkräfte mit einer Berufsausbildung", erklärte dazu der IAB-Arbeitsmarktforscher Alexander Kubis. 64 Prozent der offenen Stellen erfordern eine abgeschlossene Berufsausbildung, 16 Prozent ein abgeschlossenes Hochschulstudium. Bei 20 Prozent der offenen Stellen wird keine Ausbildung vorausgesetzt.

Warum haben die Betriebe Schwierigkeiten ihre Stellen zu besetzen? Sie nennen vier Hauptgründe!

  1. eine unzureichende berufliche Qualifikation der Bewerber,
  2. zu hohe Lohn-/ Gehaltsforderungen,
  3. fehlende Bereitschaft der Arbeitssuchenden die Arbeitsbedingungen zu erfüllen und
  4. eine zu geringe Bewerberzahl.

Das IAB untersucht nach eigenen Angaben mit der IAB-Stellenerhebung viermal jährlich das gesamte Stellenangebot, also auch jene Stellen, die den Arbeitsagenturen nicht gemeldet werden. Im ersten Quartal 2017 wurden Antworten von annähernd 8.000 Arbeitgebern aller Wirtschaftsbereiche ausgewertet. Die Zeitreihen zur Zahl der offenen Stellen auf Basis der IAB-Stellenerhebung sind online veröffentlicht.

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: