So sieht das neue Siegel "Wir fördern Anerkennung" aus.

So sieht das neue Siegel "Wir fördern Anerkennung" aus. (Foto: © ZDH/DIHK)

Anerkennung von Berufsabschlüssen: Siegel für engagierte Arbeitgeber

Betriebsführung

"Wir fördern Anerkennung" heißt ein neues Siegel von ZDH und DIHK für Arbeitgeber, die Beschäftigte dabei unterstützen, dass deren ausländische Berufsabschlüsse anerkannt werden, die Vielfalt schätzen und die Weiterbildung vorantreiben.

Ein neues Arbeitgebersiegel würdigt Unternehmen, die  Beschäftigte bei der Anerkennung ihrer ausländischen Berufsabschlüsse unterstützen. Das Siegel "Wir fördern Anerkennung" ist eine gemeinsame Aktion des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) und des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH).  

Unternehmen aus dem IHK- und Handwerksbereich können sich unter www.siegelcheck.unternehmen-berufsanerkennung.de um das Siegel bewerben. Die Bewerbung und das Siegel ist für die Unternehmen mit keinen Kosten verbunden. Die Betriebe können mit dem Siegel auf ihren Firmenfahrzeugen, auf ihren Internetseiten, in ihrer E-Mail-Signatur oder im Geschäft damit werben, dass sie sich engagieren. 

Wie kam es zu dem neuen Siegel? Viele Unternehmen gerade auch im Handwerk suchen ungeachtet der Corona-Pandemie weiterhin dringend Fachkräfte. Allein mit inländischen Bewerbern können sie den Bedarf nicht decken. Deshalb ist für die Unternehmen die Fachkräftezuwanderung aus dem Ausland wichtig.

Etliche Arbeitgeber unterstützen deshalb Beschäftigte, die erst kurz oder auch schon lange in Deutschland leben, dabei, dass deren ausländische Berufsqualifikation hierzulande anerkannt wird.  Sie übernehmen zum Beispiel Verfahrensgebühren und begleiten ihre Mitarbeiter zu Terminen, sie ermöglichen eine Anpassungsqualifizierung oder etablieren sogar für die betriebliche Integration ein internes Mentorenprogramm.

Das Siegel spricht neue Fachkräfte an

Dieses Engagement von Arbeitgebern will das Projekt "Unternehmen Berufsanerkennung" würdigen und nach Außen sichtbar machen. Gefördert wird es vom Bundesbildungsministerium (BMBF). Bundesbildungsministerin Anja Karliczek ist von der Bedeutung der Berufsanerkennung überzeugt: "Die Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse gibt Klarheit darüber, welche Berufsqualifikationen Menschen aus dem Ausland mitbringen. Für ausländische Fachkräfte bedeutet dies Wertschätzung, bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt und echte Zukunftsperspektiven. Unternehmen wiederum hilft die Anerkennung dabei, Menschen entsprechend ihrer Ausbildung und Arbeitserfahrung zu beschäftigen." Mit Informationen zu Fragen der Berufsanerkennung wolle man die Unternehmen bei der Fachkräftegewinnung unterstützen. 

"Mit dem Siegel machen engagierte Betriebe auch ihre Haltung deutlich"

Das Siegel  können alle Unternehmen bekommen, die ihre Beschäftigten im Verfahren der Anerkennung ihrer ausländischen Berufsabschlüsse unterstützen. ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke dazu: "Mit dem Siegel machen engagierte Betriebe auch ihre Haltung deutlich: Sie zeigen, dass sie Vielfalt schätzen und die Entwicklung und Qualifizierung ihrer Beschäftigten im Blick haben. Mit dem Siegel zeigen Betriebe also auch, dass es sich lohnt, bei Ihnen zu arbeiten und sie sprechen neue Fachkräfte an."

Quelle: ZDH

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: