Die Plattform StartUs Insights beobachtet weltweit die Entwicklung von über zwei Millionen Start-ups und Scale-ups. Laut ihren Analysen zählen zwei Unternehmen aus Europa international zu den fünf besten Lösungen für das Management von Baumaterial: die openHandwerk GmbH aus Deutschland und die Contakt GmbH aus Österreich. Wer sich selbst ein Bild von den Produkten machen möchte: Beide stellen vom 31. Mai bis 2. Juni auf der digitalBAU in Köln aus. (Foto: © openHandwerk)

Handwerkersoftware openHandwerk GmbH weltweit unter den Top fünf

Die Plattform StartUs Insights zählt das deutsche Softwarehaus openHandwerk zu den weltweit fünf besten Lösungen für die Baustoffverwaltung. Gründer Martin Urbanek freut sich über die internationale Anerkennung.

Unter rund 300 Unternehmen aus dem Bereich "Construction Materials Management Solutions" hat die Plattform StartUs Insights fünf ausgemacht, welche die beste Lösung für das Management von Baumaterial bieten. Dazu gehört neben binni (USA), Agora (USA), Contakt (Österreich) und aespada (Singapur) auch die openHandwerk GmbH aus Deutschland. Die Erkenntnisse der datengestützten Analyse stammen StartUs Insights zufolge von der durch Big Data und Künstlicher Intelligenz gestützten firmeneigenen Discovery Platform. Darüber scoutet das Unternehmen aus Wien (Österreich) weltweit über zwei Millionen Start-ups und Scale-ups.

"Es ist schön zu sehen, dass unsere Handwerkersoftware "Made in Germany" auch international für Aufmerksamkeit sorgt", freut sich Martin Urbanek. "Jeder zweite Kunde, den wir im digitalen Prozess abholen, fragt nach seinen Herstellern und Lieferanten", so der Geschäftsführer und Gründer der openHandwerk GmbH weiter. Neues Mindset führe zu digitaler Beschaffung. "Wir freuen uns über jeden Hersteller oder Händler, der unsere Plattform ergänzen möchte – gerne auch als White-Label." Entsprechende Gespräche könnten demnächst vom 31. Mai bis 2. Juni 2022 auf der Fachmesse digitalBAU in Köln geführt werden.

Quelle: openHandwerk/StartUs Insights/eigene Recherche

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: