Für Azubis besteht im Rahmen des Programms Erasmus+ die Möglichkeit, Auslandserfahrungen währen der Ausbildung zu sammeln.

Für Azubis besteht im Rahmen des Programms Erasmus+ die Möglichkeit, Auslandserfahrungen währen der Ausbildung zu sammeln. (Foto: © Marko Bukorovic/123RF.com)

Mit Erasmus+ als Azubi Europa entdecken

Azubis können durch Auslandsaufenthalte während der Ausbildung Berufserfahrung im europäischen Ausland sammeln.

Mit Auslandsaufenthalten können Azubis internationale Berufserfahrung während ihrer Ausbildung sammeln. In einer Online-Informationsveranstaltung mit Kammern aus NRW werden mögliche Zielländer und die Vielfältigkeit des Programms vorgestellt. 

Ob als Goldschmied nach Italien, als IT-Systemelektronikerin nach Lettland oder als Raumausstatter nach Schweden, es wird ein kompletter Service rund ums Auslandspraktikum für Auszubildende, junge Fachkräfte und Ausbilderinnen und Ausbilder angeboten: individuelle Vorbereitung, Betriebssuche, Wohnungssuche, Betreuung vor Ort und Beantragung der Erasmus+ Fördergelder. Auszubildende aus dem Ausland werden live zugeschaltet sein und von ihren Erfahrungen berichten.

 

Hintergrund und AnmeldungTermin Die Online-Veranstaltungen finden an folgenden Terminen in 2022 statt (jeweils um 18 Uhr): 20. Januar, 17. Februar, 3. März, 7. April.
Anmeldung Hier kann man sich online anmelden. 
Kontakt Ansprechpartner zu dem Programm ist bei der Kontaktstelle Ausland der Handwerkskammer Münster Andreas Bendel, Telefon 0251 705-1464, andreas.bendel@hwk-muenster.de.
Hintergrund Weitere Informationen gibt es online hier.

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Münster

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: