Per Telefon-Hotline und im Internet können sich Betriebe bei der Handwerkskammer Trier über die Auswirkungen des Corona-Virus informieren.

Per Telefon-Hotline und im Internet können sich Betriebe bei der Handwerkskammer Trier über die Auswirkungen des Corona-Virus informieren. (Foto: © Kira Yan/123RF.com)

Corona-Hotline und Betriebsnewsletter

Die Handwerkskammer Trier bietet telefonisch und im Internet viele Informationen rund und das neuartige Corona-Virus.

Der Informationsbedarf ist groß: Rund 3.000 Anrufe rund um das Thema Corona-Virus gingen in den vergangenen drei Wochen beim Beraterteam der Handwerkskammer Trier ein. Die meis­ten Fra­gen dreh­ten sich um So­fort­hil­fen, Kurz­ar­beit so­wie die Frage, ob und wie die Be­trie­be wei­ter­hin hand­werk­lich tä­tig sein dürf­ten.

Die häufigsten Fragen und Antworten (FAQ) rund um Corona sind auf einer eigens eingerichteten Internetseite der Handwerkskammer Trier zu finden. Darüber hinaus versendet die Kammer an ihre Mitglieder tagesaktuelle Newsletter mit den neuesten Informationen zu diesem Thema.

 

Die Handwerkskammer Trier informiert rund um Corona Die Hotline unter der Nummer 0651/207171 bleibt weiter von Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr und am Freitag von 8 bis 15 Uhr geschaltet.
Für den kostenlosen tagesaktuellen Newsletter können Betriebe sich hier anmelden.
Kontakt: Irene Schikowski, Tel. 0651/207108 oder E-Mail: ischikowski@hwk-trier.de

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Trier

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: