"Bürokratische Hürden müssen verringert werden", fordert die AG Mittelstand.

"Bürokratische Hürden müssen verringert werden", fordert die AG Mittelstand. (Foto: © Andrea De Martin/123RF.com)

"Betriebe brauchen Luft zum Atmen“

Politik

Die AG Mittelstand fordert von der Politik, sich für die Stabilisierung der Wirtschaft einzusetzen. Für die mittelständischen Betriebe müsse es ein Belastungsmoratorium geben.

Die Corona-Pandemie übertreffe in ihrer Wucht bei Weitem das, worauf sich die Betriebe vorbereiten konnten, sagte Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer bei der Pressekonferenz der Arbeitsgemeinschaft Mittelstand. Finanzpolster seien in kürzester Zeit abgeschmolzen und jetzt gehe es für viele Betriebe um die Existenz.

PositionspapierDas gesamte Positionspapier der Arbeitsgemeinschaft Mittelstand "Erholungsprozess fundieren – Strukturen modernisieren" finden Sie hier. Sie bräuchten nun schnelle und unbürokratische Hilfe. Die Verbände der AG Mittelstand fordern die Politik in einem gemeinsamen Positionspapier auf, sich weiter für die Stabilisierung der Konjunktur in der Corona-Pandemie und darüber hinaus einzusetzen. Wollseifer: "Wir brauchen eine Politik, die den Betrieben wieder Luft zum Atmen verschafft und ihre Abwehrkräfte nachhaltig stärkt."

Belastungsmoratorium gefordert

Er fordert ein Belastungsmoratorium bis mindestens zum Ende der laufenden Legislaturperiode. Es gelte zudem, die Fachkräftelücke mit einer Offensive für die berufliche Bildung zu schließen. Es gehe um die weitere Stärkung der Ausbildungsleistung der Betriebe und um die Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung.

Diese müsse sich auch in der Fördermittelausstattung niederschlagen. Angewiesen seien die Betriebe auch auf eine faire Verteilung der finanziellen Lasten der Corona-Pandemie. Diese "gewaltigen" Kosten dürften nicht nur beim Mittelstand hängen bleiben. Die Sozialabgaben dürften nicht weiter steigen, so Wollseifer. Hier sei die Schmerzgrenze bereits erreicht. "Wir brauchen Strukturreformen, nicht nur ein Immer-weiter-so."

AG MittelstandÜber die Arbeitsgemeinschaft Mittelstand: Der Mittelstand in Deutschland repräsentiert die rund 3,5 Millionen kleinen und mittleren Unternehmen aus Handel, Handwerk, dem Dienstleis-tungssektor, Gastronomie und Hotellerie, den Freien Berufen, dem landwirtschaftlichen Bereich und der Industrie sowie, als wichtigste Finanzierungspartner der kleinen und mittleren Unternehmen, die Sparkassen und Genossenschaftsbanken. Diese Unternehmen beschäftigen sechs von zehn sozialversicherungspflichtigen Mitarbeitern (mehr als 17 Millionen), bilden vier von fünf der insgesamt mehr als 1,2 Millionen Auszubildenden aus und zählen zu den Innova-tionstreibern in Europa.
Quelle: AG Mittelstand

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: