Pandemiebedingt mussten erneut Messen abgesagt oder verschoben werden.

Pandemiebedingt mussten erneut Messen abgesagt oder verschoben werden. (Foto: © stockwerkfotodesign/123RF.com)

Coronabedingte Messeverlegungen 2022

Die Fachwelt hatte sich so sehr darauf gefreut, nun müssen sich Besucher noch ein wenig gedulden: Coronabedingt wurden zahlreiche Frühjahrsmessen 2022 auf einen späteren Zeitpunkt verschoben oder ganz abgesagt.

Der Januar bietet gewöhnlich für das Handwerk interessante Messehighlights: Die Domotex gibt einen Einblick in die Welt der Bodenbeläge, die Heimtextil ist der Treffpunkt für Raumausstatter, bei der opti trifft sich die Augenoptikerbranche im München, und die imm cologne hält besonders für Tischler und Innenausstatter interessante Neuigkeiten bereit. Alle vier Messen können nicht wie geplant im Januar 2022 stattfinden. Während für die opti München bereits ein Ausweichtermin im Mai 2022 feststeht, prüfen die Domotex- und Heimtextil-Veranstalter noch einen Alternativtermin 2022. Nächster Termin für die imm cologne ist der Januar 2023.

Auch im Februar können wichtige Messen des Handwerks nicht wie geplant an den Start gehen. Die Dach + Holz wurde auf den Juli 2022 verschoben, die R+T wird gar erst 2024 stattfinden. Die digitalBAU gab bekannt, statt des geplanten Februartermins nun vom 31. Mai bis zum 2. Juni in Köln die Tore zu öffnen.

Ausweichtermine oder Ausfall?

Einen Ausweichtermin innerhalb des Jahres 2022 konnten auch die Internationale Eisenwarenmesse in Köln sowie die SHK in Essen finden. Beide wurden vom März in den September 2022 verlegt.

Bei den vorgenannten Messen handelt es sich um einen Auszug aus dem deutschen Messeprogramm, der vor allem relevant für das Handwerk ist. Aufgrund der sich stets verändernden Lage sind hier zunächst die Frühjahrsmessen 2022 genannt. Die Angaben sind ohne Gewähr. Einen ausführlichen und stets aktuellen Überblick gibt der AUMA,Verband der deutschen Messewirtschaft.

Foto: © Claudia StemickFoto: © Claudia Stemick

 

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: