"Climate Trek" in Nepal: Alle Lodges entlang der nahezu klimaneutral begehbaren Trekkingroute durch die Helambu-Region wurden nach dem Erdbeben 2015 neu aufgebaut, um den Einheimischen langfristig Einkünfte zu sichern.

"Climate Trek" in Nepal: Alle Lodges entlang der nahezu klimaneutral begehbaren Trekkingroute durch die Helambu-Region wurden nach dem Erdbeben 2015 neu aufgebaut, um den Einheimischen langfristig Einkünfte zu sichern. (Foto: © Hauser Exkursionen/Peter Hinze)

So könnte der Urlaub 2022 aussehen

Auf die Frage: "Wohin geht die Reise 2022" steht bei den deutschen Urlaubern der Wunsch an erster Stelle, auch in diesem Jahr die Koffer zu packen und auf Reisen zu gehen. Der Wunsch nach fernen Ländern rückt immer mehr in den Fokus.

Für dieses Jahr planen viele Deutsche, endlich mal wieder auf eine Fernreise zu gehen. Das ergab eine Umfrage des Online-Reiseportals Urlaubspiraten. Unter den 1.100 Befragten gaben mehr als die Hälfte (58 Prozent) an, dass es sie bei der Urlaubsplanung in die Ferne zieht. 28 Prozent möchten in Europa bleiben und vier Prozent erkunden im Jahr drei der Pandemie am liebsten (weiterhin) das eigene Land.

Reisen mit Stil heißt es in diesem Jahr bei einem reichhaltigen Angebot kultureller Trips. Zum Beispiel in das sonnenverwöhnte Andalusien. Die spanische Region besitzt stolze sieben Kultur- und Naturdenkmäler. Dazu zählen die Dolmen von Antequera. Diese imposante Hügel-Grabstätte stammt aus der Mitte des dritten Jahrtausends vor Christus und zählt zu den bedeutendsten Megalithbauten Europas. Von der Steinzeit geht es direkt in die flirrende Neuzeit: Die nahe Küstenstadt Málaga hat sich mit Picasso, dem Centre Pompidou und zahlreichen Galerien zu einem beliebten Ziel für Kulturfans aus aller Welt entwickelt.

Juwel am Mittelmeer

Kerkyra, die Hauptstadt der Insel Korfu, gilt unter Kennern als eine der bezauberndsten Inselmetropolen des Mittelmeerraums. Beim Bummel durch die verwinkelten Gässchen der Altstadt, die seit 2007 als UNESCO-Weltkulturerbe geführt ist, fühlen sich Besucher in die venezianische Zeit zurückversetzt. Zahlreiche kleine Plätze, Kirchen und Kapellen sowie Cafés und Tavernen laden zum Verweilen ein.

Einen Besuch wert ist ebenso die Kulturlandschaft mit Stil im Westen Portugals. Rund 25 Kilometer von der portugiesischen Metropole Lissabon entfernt liegt die Kulturlandschaft Sintra. Sie zählt seit 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Erhabene Königsschlösser wie der Palácio Nacional da Pena und prächtige Privatresidenzen wie die Quinta da Regaleira mit ihren geheimnisvollen, von Tunneln durchzogenen Gärten charakterisieren die Kleinstadt. Die malerische Lage zu Füßen des Küstengebirges Serra de Sintra machte die Stadt bereits im Mittelalter zur Sommerresidenz der portugiesischen Könige und des Adels.

Wandererlebnisse

Als Slow-Trekking-Anbieter lässt Hauser Exkursionen die Herzen aller Fernwanderer höher schlagen. Ein wichtiges Kriterium des Wanderexperten: "Bei unseren Touren steht die Balance zwischen sozialer Verantwortung und einer möglichst geringen Klimabelastung im Mittelpunkt." Ein gutes Beispiel stellt der "Climate Trek" in Nepal dar. Alle Lodges entlang der nahezu klimaneutral begehbaren Trekkingroute durch die Helambu-Region wurden nach dem Erdbeben 2015 neu aufgebaut, um den Einheimischen langfristig Einkünfte zu sichern.

Fernwanderungen

Wer 125 Kilometer schon einmal zu Fuß absolviert hat, weiß um den besonderen Reiz: Weit weg vom Alltag finden Fernwanderer ganz zu sich selbst und fühlen sich frei wie ein Vogel. Die Besonderheit des Lechwegs macht daher nicht nur seine grenzüberschreitende Route durch zwei österreichische Bundesländer bis ins bayerische Allgäu aus. Der wahre "Star" auf den maximal zehn Etappen ist aber einer der letzten Wildflüsse Europas.

Auf die Spuren der Römer können sich Geschichtsinteressierte im Saarland begeben: Antike Schätze, römische Badekultur und prunkvolle Göttersuiten prägen die Region. Vor mehr als 2.000 Jahren hinterließen die Römer im Dreiländereck zwischen Deutschland, Luxemburg und Frankreich ihre Spuren. Wie in kaum einer anderen Region Deutschlands sind die Werke der damaligen Geschichte bestens rekonstruiert und laden die Besucher ein, in die Vergangenheit des Römertums einzutauchen.

Oldtimer-Fans aufgepasst

Drei, zwei, eins, Genuss. Abwechslungsreich wie eh und je startet die "Südtirol Classic Schenna" in ihre 36. Runde. Oldtimer-Piloten erleben vom 3. bis 10. Juli 2022 bei der "Rallye der Sympathie" vielfältige Streckenverläufe. Neben entspannten Routen am Rittner Hochplateau, über den Jaufenpass und das Penser Joch zählen eine Schlössertour sowie die große Dolomitenrunde über sechs beliebte Pässe zu den Highlights der Hauptrallye. Zusätzlich zum Fahrgenuss warten kulinarische Höhenflüge und exklusive Events auf die Freunde der chromblitzenden Schönheiten.

Kulturhauptstadt 2022 in Luxemburg

Belval, auf den Gemeindegebieten von Esch-sur-Alzette und Sanem gelegen, könnte einer der Hotspots des Kulturjahres 2022 werden. Foto: © LFT_Claude PiscitelliBelval, auf den Gemeindegebieten von Esch-sur-Alzette und Sanem gelegen, könnte einer der Hotspots des Kulturjahres 2022 werden. Foto: © LFT_Claude Piscitelli

Willkommen im Land der roten Erde. Im Minett, wie es die französischen Nachbarn liebevoll nennen, schufteten jahrhundertelang Bergarbeiter und bauten Erz ab. Heute stehen die Gebiete für Nachhaltigkeit, Re-Naturierung und kulturelle Kreativität. In wenigen Tagen gibt es das zu Feiern: Die Region Esch-sur-Alzette und einige Partnergemeinden in Frankreich, Litauen und Serbien schmücken sich mit dem Titel "Europäische Kulturhauptstadt 2022". Die kommenden Monate stehen im Zeichen besonderer kultureller Veranstaltungen. Zudem bietet die Region Wanderern und Bikern vielfältige Möglichkeiten, die Natur der Region zu erleben. visitluxembourg.com

Highlight in Antwerpen

Am 25. September 2022 ist es endlich so weit: Das Königliche Museum für Schöne Künste Antwerpen (KMSKA) öffnet nach umfassender Renovierung wieder seine Türen. Das Museum gehört mit seiner Sammlung zur europäischen Spitzenklasse. Gezeigt wird eine nahezu vollständige Übersicht über die flämische und belgische Kunst vom 14. bis 20. Jahrhundert und umfasst Gemälde von Jan van Eyck und Hans Memling ebenso wie Meisterwerke von Peter Paul Rubens und Quinten Massys. Die weltweit größten Sammlungen von James Ensor und Rik Wouters, aber auch internationale Künstler wie Amedeo Modigliani und Auguste Rodin sind jetzt in restaurierten, historischen sowie neu konzipierten Räumen auf insgesamt 40 Prozent zusätzlicher Ausstellungsfläche zu sehen. visitflanders.com  

Mehr Infos Andalusien
Das luxuriöse Boutique-Hotel Palacio Solecio liegt zentral im Herzen der Altstadt, nur wenige Schritte vom ­Picasso-Museum, der Festung Alcazaba und dem römischen Theater entfernt. Das Hotel befindet sich in einem prachtvollen Stadtpalast aus dem 18. Jahrhundert. -> DZ ab 269 Euro.

Korfu
In einer idyllischen Bucht im Osten der "Grünen Insel", ist das Ikos Dassia die perfekte Ausgangsbasis für Gäste. Das luxuriöse Resort präsentiert sich mit 411 Zimmern, Suiten und Villen in modernem Design, inklusive herr­lichem Blick über das Ionische Meer. -> DZ ab 770 Euro.

Lech
Bewusst die Natur erleben. Mit diesem Motto bietet Lech wunderschöne Wanderungen an. Inklusive Steinbock-Kolonie oder Holzgauer Hängebrücke. lechweg.com

Portugal
Inmitten des grünen Paradieses unweit von Sintra entfernt sind 24 individuell gestaltete Luxusvillen angesiedelt. Mit eigenem Farbschema und liebevollen Details erzählt jedes Schmuckstück der Ferienhausanlage Victor’s Portugal Malveira-Guincho seine ganz eigene Geschichte. -> Villa ab 160 Euro.

Saarland
Einmal wie im antiken Rom fühlen – die ­Römische Villa Borg auf den Anhöhen ­zwischen Saar und Mosel bei Perl ermöglicht diese einzigartige Reise in die ­Vergangenheit. Auf dem rekonstruierten Landgut "villa rustica" wird anschaulich dargestellt, wie Privilegierte in jener Zeit lebten. -> Übernachtung im Saarschleifenbett ab 349 Euro.

Antwerpen
Das 3-Sterne Hotelo liegt direkt an der Kathedrale mitten im Zetrum der Sadt. In diesem Hotel kann man ein einfaches Frühstück genießen. Auf dem Hotelgelände gibt es ein Nichtraucher-Restaurant. Da Giovanni und Brasserie Appelmans sind ca. 5 Gehminuten entfernt. -> DZ ab 109 Euro pro Nacht.

Luxemburg
Das außergewöhnliche Hotel Mama's Place empfängt den Gast in der Hauptstadt des Großherzogtums, gut gelegen in der Nähe der Philharmonie. Das Design fasziniert mit Blick auf die Wände, Boden und Decke. Auch die Zimmer sind topmodern, haben nichts, aber gar nichts vom Design der kühlen Sachlichkeit der vergangenen Jahre. Hier ist alles anders. Selbstverständlich gibt es im Hotel ein Restaurant, das sehr beliebt ist. Grandios ist das Frühstück, das von freundlichem Personal angeboten wird. -> DZ ab 179 Euro pro Nacht.

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de