Der Verband des Rheinischen Bäckerhandwerks und der Bäckerinnungs-Verband Westfalen-Lippe bitten Abgeordneten im Bundestag, den Landtagen von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz und dem Europäischen Parlament um ihre Unterstützung.

Der Verband des Rheinischen Bäckerhandwerks und der Bäckerinnungs-Verband Westfalen-Lippe bitten Abgeordneten im Bundestag, den Landtagen von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz und dem Europäischen Parlament um ihre Unterstützung. (Foto: © Maurizio Milanesio/123RF.com)

Bäckerhandwerk: Aufruf an die Politiker in Bund, Land und EU

Politik

Zwei Bäckerverbände bitten Abgeordnete auf Landes-, Bundes- und europäischer Ebene um Hilfe. Die aktuelle Krisesituation sei existenzbedrohend für viele Betriebe.

Das Bäckerhandwerk ruft um Hilfe. Es stehe aktuell vor einer der größten Herausforderungen seiner Geschichte. Deswegen haben sich der Verband des Rheinischen Bäckerhandwerks und der Bäckerinnungs-Verband Westfalen-Lippe gemeinsam an alle 410 Abgeordneten der demokratischen Parteien aus den Verbandsgebieten im Deutschen Bundestag, den Landtagen von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz und dem Europäischen Parlament gewandt.

Betriebe unter großem Druck

AnschreibenHier finden Sie den Brief der Bäcker an die Abgeordneten.Die steigenden Energie-, Rohstoff-, Personal- und sonstigen Festkosten drohten, die Bäckereien in eine Krise zu führen, die für viele Mitgliedsbetriebe existenzbedrohend werden könnte. Die Situation auf dem Arbeits- und Fachkräftemarkt sei ein weiterer Faktor, der den betriebswirtschaftlichen Druck erhöht. Die Verbände fordern die Abgeordneten auf, sich für in den politischen Prozessen für die Anliegen der Bäcker einzusetzen.

Quelle: Verband des Rheinischen Bäckerhandwerks

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: