Sachsen unterstützt den Eigenverbrauch von klimafreundlicher Solarenergie.

Sachsen unterstützt den Eigenverbrauch von klimafreundlicher Solarenergie. (Foto: © anatoliygleb/123RF.com)

Solarspeicher: Anträge für Förderung ab Mitte Februar möglich

Politik

Sachsen fördert weiterhin Investitionen in größere Batteriespeicher und Ladeinfrastruktur für Elektromobilität in Verbindung mit Photovoltaikanlagen. Auch Wärmespeicher sind förderfähig.

Die sächsische Landesregierung fördert weiterhin den Eigenverbrauch von klimafreundlicher Solarenergie. Im Mittelpunkt der Förderrichtlinie "Speicher" stehen Investitionen in größere Batteriespeicher und Ladeinfrastruktur für Elektromobilität in Verbindung mit Photovoltaikanlagen. Auch Wärmespeicher werden gefördert. 

Förderanträge können ab dem 14. Februar über das Förderportal der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank gestellt werden. Gefördert werden Investitionen in wiederaufladbare ortsfeste Speicher für Solarenergie als Neuinvestitionen, Ersatzinvestitionen oder Erweiterungen. Dies gilt auch für Stromspeicher in Verbindung mit ortsfester Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge. Außerdem können Investitionen für ortsfeste saisonale Wärmespeicher eine Unterstützung erhalten. Blei-Akkumulatoren erhalten keine Unterstützung.

Verfügbare Mittel werden ausgeschöpft

Die Förderhöhe umfasst bei konventionellen Stromspeichern einen Sockelbetrag von 500 Euro zuzüglich eines Leistungsbetrages von 200 Euro pro Kilowattstunde Nutzkapazität. Für die mit dem Stromspeicher verknüpfte Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge beträgt die Zuwendung 400 Euro pro Wechselstrom-Ladepunkt und 1.500 Euro pro Gleichstrom-Ladepunkt. Die Zuwendung für Wärmespeicher beträgt 250 Euro pro Kubikmeter Wasseräquivalent (nutzbares Speichervolumen) als Festbetrag je Einzelanlage.

Die Kombination von Strom- und Wärmespeichern ist möglich und muss in einem Antrag erfolgen. Eine Förderung kann erfolgen, wenn die Gesamtzuwendung mehr als 2.500 Euro beträgt; die maximale Förderhöhe ist mit 50.000 Euro festgelegt. Weil Solar-Speicher mittlerweile erfolgreich in den Markt eingeführt seien, soll die Speicherförderung in der derzeitigen Form nach Bewilligung der noch verfügbaren Mittel nicht mehr fortgesetzt werden.

Quelle: Energieministerium Sachsen

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de