Frage und Antwort stehen die Bundestagsabgeordneten den Besuchern der Messe "Heim und Handwerk".

Frage und Antwort stehen die Bundestagsabgeordneten den Besuchern der Messe "Heim und Handwerk". (Foto: © Ion Chiosea/123RF.com)

Bürger können sich auf der "Heim + Handwerk" aktiv an der Politik beteiligen

Mitglieder des Bundestags-Petitionsausschusses sind am 3. und 4. Dezember auf der Messe "Heim + Handwerk" für alle Bürger live zu sprechen. Sie greifen Vorschläge auf und leiten diese dem Parlament zu.

Wer sich schon immer über bestimmte Missstände in der Politik geärgert hat und seine Ideen direkt an die Politiker weitergeben möchte, kann am 3. und 4. Dezember 2022 selbst aktiv werden. Auf der Messe "Heim + Handwerk" in München können Bürgerinnen und Bürger mit den anwesenden Parlamentariern sprechen und ihr Anliegen in den Bundestag einbringen. Besucherinnen und Besucher haben dort die Gelegenheit, sich über die Arbeit des Petitionsausschusses zu informieren und eine Petition einzureichen.

Petitionsausschuss leitet Vorschläge an den Bundestag weiter

Der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages ist zuständig für Probleme im Umgang mit den Behörden des Bundes sowie für alle Anliegen, die in die Gesetzgebungskompetenz des Bundes fallen. Er greift Vorschläge auf und leitet diese dem Parlament zu. Dabei ist es den Mitgliedern des Petitionsausschusses wichtig, schnell und unkompliziert zu helfen.

  • Am 3. Dezember werden die Abgeordneten Reginald Hanke, Manfred Todtenhausen (beide FDP) von 10 bis 16 Uhr und der Abgeordnete Sören Pellmann (Die Linke) von 11 bis 13 Uhr für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort sein.
  • Am 4. Dezember werden der Abgeordnete Bernhard Loos (CDU/CSU) von 14 bis 16 Uhr sowie die Abgeordneten Reginald Hanke und Manfred Todtenhausen (beide FDP) von 10 bis 14 Uhr als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Der Deutsche Bundestag ist während der gesamten Messezeit vom 30. November bis 4. Dezember 2022 mit seinem Stand auf der "Heim + Handwerk" vertreten.

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: