Mit der Konzeptstudie Pu+Ra HPE k√ľndigt Lancia die R√ľckkehr auf den deutschen Markt an.

Mit der Konzeptstudie Pu+Ra HPE k√ľndigt Lancia die R√ľckkehr auf den deutschen Markt an. (Foto: ¬© Lancia)

Vorlesen:

Lancia is back

Die italienische Marke Lancia kommt zur√ľck auf den deutschen Markt und weckt den Appetit mit einer Konzeptstudie.

Fällt der Name Lancia, bekommen Autofans leuchtende Augen und werfen sofort "Delta Integrale" in den Raum, das kantige Kultauto mit der hohen Leistung. Der Lancia Delta HF Integrale punktete bei Rallye-Begeisterten mit den kräftigen Evo-Versionen, 1979 kam der erste Delta auf den Markt, ehe mit den 90ern der schleichende Niedergang in Deutschland begann. Doch das ist Vergangenheit, wir stehen vor der Konzeptstudie Pu+Ra, rein elektrisch, futurisch und vielversprechend, dahinter steht die simple Botschaft: "Lancia is back!"

Vertrieb soll stark online ausgerichtet sein

Mit der Konzeptstudie Pu+Ra HPE kündigt Lancia die Rückkehr auf den deutschen Markt an. Foto: ¬© LanciaMit der Konzeptstudie Pu+Ra HPE kündigt Lancia die Rückkehr auf den deutschen Markt an. Foto: ¬© Lancia

Zugegeben: In Italien war die Marke nie ganz verschwunden, jetzt will sie aber wieder auf einigen europäischen Märkten eine Alternative für Autokäufer werden. Sechs europäische Länder außerhalb Italiens stehen für die Internationalisierungsstrategie Lancias. Auf Deutschland legt die Kultmarke den Start ganz bewusst, weil hier die Fangemeinde besonders groß ist, Deutschland ein großer Markt für das A- und B-Premiumsegment, in denen Lancia vertreten sein will, ist und die Käufer online affin sind. Denn der Vertrieb soll stark online getrieben sein.

2024 kommt neuer Ypsilon

Der Zeitplan ist schnell erzählt: 2024 kommt zunächst ein neuer Ypsilon, 2026 folgen elektrische Lancias und 2028 soll der Delta sein Comeback erleben. Dabei verspricht die Marke, sich stark an das Kultauto der 1980er zu orientieren. "Dare Forward" heißt die Zehn-Jahres-Strategie, mit der Lancia zurück zu altem Glanz kommen möchte, der neue Ypsilon soll deutschlandweit dann 25 Händler mit insgesamt 100 Verkaufsstellen haben. "Dadurch wird Deutschland einer der wichtigsten europäischen Märkte für Lancia", erklärt Niccolò Biagioli, Direktor Premium Brands Deutschland der Stellantis Gruppe, zu der Lancia gehört.

Futuristisch: Pu+Ra HPE

Mit der Konzeptstudie Pu+Ra HPE kündigt Lancia die Rückkehr auf den deutschen Markt an. Foto: ¬© LanciaMit der Konzeptstudie Pu+Ra HPE kündigt Lancia die Rückkehr auf den deutschen Markt an. Foto: ¬© Lancia

Wie die Marke künftig aussehen soll, demonstriert Lancia mit einem elektrisch angetriebenen Konzeptfahrzeug Pu-Ra HPE. Er soll Lancias Vision von Design, Komfort, Nachhaltigkeit, Elektrifizierung und innovativen Technologien für die nächsten zehn Jahre symbolisieren. HPE steht für High Performance Electricity, Pu+Ra ist ein Akronym auf Pur und Radikal, was auf die Designsprache der Autos abzielt. De Idee: Das Fahrzeug entsteht aus den Schnittmengen elementarer geometrischer Formen wie Kreise oder Dreiecke, hinzu kommen Reminiszenzen an historische Details wie die Rückleuchten, die an den Lancia Stratos erinnern sollen.

Das könnte Sie auch interessieren:

70 Prozent der eingesetzten Materialien stammen aus umweltverträglichen oder nachhaltig produzierten Materalien, die in elegante und zugleich sportliche Formen umgesetzt wurden. Und tatsächlich ist das Konzeptfahrzeug ein echter Hingucker, wie die Bilder beweisen. Die Hoffnung, dass die 116 Jahre alte Kultmarke eine echte Renaissance erlebt, ist daher groß – und berechtigt.

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: